Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Archiv
Gesperrt
NathanaelDK
Beiträge: 50
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 15:13

Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Beitrag von NathanaelDK » Fr 17. Aug 2012, 02:48

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich steh total auf Dubstep und DnB. Die Fusion scheint zumeist eher Minimal-orientiert zu sein, trotzdem würde es mich interessieren, wie allein ich damit dastehe. Wenn mehrere Leute auf den wobbligen, bassigen Sound und das DnB-Geschepper Bock haben, ließe sich davon vielleicht nächstes Mal mehr einbauen.

Möglich, dass ich mich einfach nicht genug umgeschaut habe, aber es fiel mir relativ schwer, gute Mucke in diese Richtung zu finden. Ich erinnere mich an die ein oder andere heftige Nacht im Bassline, aber tagsüber fand ich den Laden eher lahm. Ich hätte nichts gegen einen Floor, der außer Dubstep/DnB nichts spielt.

Wie sieht das der Rest der Fusion?

zonk
Beiträge: 96
Registriert: Do 5. Jan 2012, 12:57

Re: Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Beitrag von zonk » Fr 17. Aug 2012, 07:42

Ich hab einen ähnlichen Musikgeschmack wie du. In der Tubebox lief auch verdammt viel DNB, Dubstep und breakcore. Ich finde da ist auf der fusion genug geboten :geek:
Vorfreude ist die schönste Freude!

DieEnteMedusa
Beiträge: 2126
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Beitrag von DieEnteMedusa » Fr 17. Aug 2012, 13:38

Im Prinzip gebe ich @zonk Recht.
Es lief schon ausreichend DnB auf der Fusion (wobei ich auch nichts gegen mehr hätte). ;-)

Was ich allerdings schade fand, ist, dass es sich zu einem sehr großen Teil auf "Indoor-Floors" (Bassline Circus, etc.) abgespielt hat.
Da war es zwischendurch einfach viel zu warm und stickig drin....

Mehr DnB muss nicht sein, aber eine Verlagerung in Richtung "open air" würde ich sehr begrüßen.....
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

zonk
Beiträge: 96
Registriert: Do 5. Jan 2012, 12:57

Re: Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Beitrag von zonk » Fr 17. Aug 2012, 13:47

ja mehr open air wäre ent verkehrt...vor allem die tube box is ganz schön stickig ab und an :lol:
Vorfreude ist die schönste Freude!

freq
Beiträge: 2691
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Beitrag von freq » Fr 17. Aug 2012, 17:28

Das mag eventuell mit den Bässen zu tun haben...

NathanaelDK
Beiträge: 50
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 15:13

Re: Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Beitrag von NathanaelDK » Sa 18. Aug 2012, 14:13

Problem bei Open Air ist natürlich, dass der Geräuschpegel nachts runtergeschraubt werden muss. Deshalb hab ich auch nichts gegen Indoor-Floors. 1,2,3 - Oberkörper frei ;)


Was das Dubstep und DnB-Angebot angeht, war ich dann womöglich einfach schlecht im Suchen, aber während guter Minimal überall und Goa non-stop aufm Trancefloor lief, schien es mir, als ließe sich gutes Bass-Geschaller eher schwerer ausfindig machen.

Aber vielleicht sollte ich nächstes Jahr mal öfter in die Tubebox schauen. Trotzdem hätte ich ansonsten nie was gegen mehr Dubstep und DnB :D

Dr. Gonzales
Beiträge: 2
Registriert: Do 27. Sep 2012, 13:24

Re: Mehr Dubstep und DnB auf die Fusion?

Beitrag von Dr. Gonzales » Do 27. Sep 2012, 13:32

Also es gibt keine Musikrichtung, die mein leben mehr geprägt hat als DnB und seit dem Bomb Squad set in der tubebox 2010 kommt dubstep bei mir gleich nach DnB. Und obwohl ich jedes Jahr eine Mischung aus Angst und Neugier verspüre, wenn es um den Auftritt bekannter, guter DnB DJ´s geht, wurde ich in den letzten 4 Jahren nicht ein einziges Mal enttäuscht.
Dazu kommt, dass seit 3 Jahren kontinuierlich Drumbule MINDESTENS 8-9 std. am Stück in der Tubebox Mucke zum abgehen auflegen, kann ich nicht behaupten in irgend einem Jahr zu wenig von DnB bekommen zu haben. Hinzu kommt die erweiterung um den Bassline Circus...war zwar auch nicht IMMER mein fall, aber meist gings da schon gut ab.
Nichts desto Trotz habe ich absolut nichts gegen eine reine Drumstep Area einzuwenden :D

Gesperrt