Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Archiv
mirror
Beiträge: 898
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von mirror » Mi 24. Jul 2013, 12:51

@ox42
Selten aber wahr, sind mal auf einem Level.
Denke eben, daß wenn wieder etwas downgegratet wird, wie du schon schreibst, weniger kommen würde. Die Fusion also nicht mehr so massenkompatibel wäre, dann würde sich der Druck auch auf den Zaun beruhigen. Somit müßten die Sicherheitsmaßnahmen nicht auch immer mehr werden, sondern könnte man, effenti, auch in diese Richtung, mit der Zeit, sogar wieder downgraten.

Die Fusion mal wieder etwas entwässern, denke, dann klappt das schon, daß auch das Verhältnis von Menschen die sich damit identifizieren und dadurch auch etwas dafür tun (z.B. Müll) und die, die nur so mitlaufen, sich verbessert. Und dann kann es auch wieder zu mehr Lerneffekten kommen
Bild

Realitätsfern
Beiträge: 1130
Registriert: Di 3. Jul 2012, 13:03
Wohnort: Ostblock

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von Realitätsfern » Mi 24. Jul 2013, 13:20

mirror hat geschrieben: Denke eben, daß wenn wieder etwas downgegratet wird, wie du schon schreibst, weniger kommen würde. Die Fusion also nicht mehr so massenkompatibel wäre, dann würde sich der Druck auch auf den Zaun beruhigen. Somit müßten die Sicherheitsmaßnahmen nicht auch immer mehr werden, sondern könnte man, effenti, auch in diese Richtung, mit der Zeit, sogar wieder downgraten.
Ist sicher keine schlechte Idee, die ganze Geschichte wieder etwas alternativer zu gestalten um die Zahl der Interessenten zu reduzieren - aber bei dem Hype, der das Festival seit einiger Zeit begleitet, würde das mit Sicherheit einige Jahre dauern.

Und angefixt vom Spirit des Festivals stellt sich überhaupt die Frage, wie viele von den Leuten, die schon einmal vor Ort waren, (auch wenn diese der politische Background überhaupt nicht interessiert) bei einer Alternativisierung/Radikalisierung fern bleiben würden...die Fusion hat nun mal ihren außergewöhnlichen Ruf weg...

mirror
Beiträge: 898
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von mirror » Mi 24. Jul 2013, 13:30

@Realitätsfern

Natürlich wäre das eine Entwicklungsgeschichte, aber man könnte es, auch zumindest auch offensiv, kommunizieren. Noch vor dem ersten Kartenbingo. Und bis in die Zeit zur Fusion ebenso. Würde erstmal nur einen kleinen Teil zurückschrecken, aber anschließend läuft auch die Mundpropaganda, auch in die andere Richtung, ganz gut. Und der enttäuschte Aufschrei bei Ankündigung und von denen, die trotzdem hingegangen sind, täte auch noch so einiges dazu. Und natürlich wird ein Teil trotzdem hängenbleiben. Aber die haben dann auch etwas gelernt
Zuletzt geändert von mirror am Mi 24. Jul 2013, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

MindlessGenius
Beiträge: 63
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:36

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von MindlessGenius » Mi 24. Jul 2013, 17:32

Da das Festival allerdings schon komplett ausverkauft ist, ehe auch nur ein Name bekannt wird, ist dieses Szenario auch nur über 2 Jahreszeitraum durchlaufbar. Und unsere glücklichen Hackfressen, die wir sie nach dem Festival fröhlich grinsend durch die Gegend tragen, machen andere eben neidisch. Jeder, der heimkommt, ist ein Multiplikator. Hier ist das Festival der Star, nicht die Acts. Wen interessiert das Lineup?

mirror
Beiträge: 898
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von mirror » Mi 24. Jul 2013, 21:50

Deshalb auch schon vorm TicketBingo offensiv kommunizieren.

Und ich denke schon, daß einem Teil etwas fehlt, wenn nicht mehr so die großen Acts da sind und viel mehr schickige Mucke läuft.

Wir haben es früher, auf unseren Parties, mit der Mucke gesteuert, wenn zuviel Menschen kamen, die erstmal nicht so cool waren. Z.B. OldSchool bei GOA. Und schon stimmte bei der nächsten Party, wieder eher das Verhältnis der verschiedenen Menschen. Ohne Gesichtskontrolle und Co.

Mir ist klar, daß so ein Riesenteil und Selbstläufer, wie die Fusion schon noch etwas anderes ist. Doch es geht ja auch nur z.T. um die nächste Fusion, sondern, was sollte man grundsätzlich ändern, damit die Fusion auch auf Dauer Bestand hat.
Bild

DieEnteMedusa
Beiträge: 2128
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von DieEnteMedusa » Mi 24. Jul 2013, 22:07

mirror hat geschrieben:Deshalb auch schon vorm TicketBingo offensiv kommunizieren.

Hier sehe ich ein (großes) Problem:
Die Veranstalter haben, gerade dieses Jahr, ein ordentliches Stück ihrer Glaubwürdigkeit verloren.
Es wurden im Vorfeld so viele Ansagen gemacht bezgl. Perso-Kontrolle am Einlass, verstärkte Kontrollen der Zäune, keine Tickets über's Arbeitsamt, etc....
Und nichts, oder kaum etwas, davon wurde eingehalten bzw durchgezogen.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

mirror
Beiträge: 898
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von mirror » Mi 24. Jul 2013, 23:26

Stimmt, ging mir auch schon durch den Kopf. Denke für nächstes Jahr ist der Käs erstmal gegessen. Aber irgendwann müßte man halt damit anfangen. Wenn nicht jetzt, wann dann?
Bild

DieEnteMedusa
Beiträge: 2128
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von DieEnteMedusa » Mi 24. Jul 2013, 23:33

mirror hat geschrieben:Wenn nicht jetzt, wann dann?

Da fällt mir ein:

Wer, wenn nicht wir?
Wo, wenn nicht hier?
Wann, wenn nicht grad?
Wie, wenn nicht hart?

(Fettes Brot)
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

mirror
Beiträge: 898
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: Solidaritätsprinzip 200€,150€,100€ Tickets

Beitrag von mirror » Do 25. Jul 2013, 08:24

Was, wenn sie mich narrt :?

Ist zwar weder von Fettes Brot, noch wirklich im Rhythmus und bar jeglichen Zusammenhangs, aber mir gerade eingefallen, nachdem ich Madame Pfötchen, meine alte Katzendame, versorgt habe und hier vor meinem ersten Kaffe sitze :)
Bild

Gesperrt