Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Alles zur Registrierung, Verlosung und Bingo
Siyo
Beiträge: 15
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 11:02

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von Siyo » Di 25. Jun 2013, 20:28

Ne da hast du ja recht aber es geht dann auch wirklich nich mehr um behörden sondern das es wirklich n problem wird. Mich nervts nur das der Fusioncrew langsam der humor flötrn geht

baniee
Beiträge: 93
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 16:31

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von baniee » Mi 26. Jun 2013, 03:00

das ist die forumcrew gewesen ;)
nur ein name würd ich sagen

freq
Beiträge: 2698
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von freq » Mi 26. Jun 2013, 07:09

baniee hat geschrieben:das ist die forumcrew gewesen ;)
Brille putzen :!:

baniee
Beiträge: 93
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 16:31

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von baniee » Mi 26. Jun 2013, 20:46

Forum Crew hat geschrieben:Wir haben dieses Jahr ein sehr breites Konzept an Sicherheitsmechanismen und unsere Anzahl an Zaunbewachern nochmals deutlich aufgestockt.

Fakt ist:
Wenn es zu vermehrten Tumulten am Zaun kommt, kann das Festival-Kommittee auch entscheiden, das Festival abzubrechen und alle nach Hause zu schicken, sofern die Sicherheit (deutliche Überschreitung der Besucherzahl!!) dies gebietet.

Wir sind nicht McFit und brauchen erst Recht keine Massenpanik oder -flucht. Wir wollen aber auch niemanden mit irgendwas drohen und hoffen, dass das die meisten einsehen, dass Zaunbruch deshalb kacke ist, weil so das Festival ansich gefährdet ist, und nicht (nur) die Sichereit einer/eines Einzelnen.
selber :)

PeterDerPan
Beiträge: 5
Registriert: Di 25. Jun 2013, 20:40

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von PeterDerPan » Mi 26. Jun 2013, 22:45

funkyheadache hat geschrieben:
tarantula hat geschrieben: Kann ich auch gut verstehen, denn jede Ausnahme zieht hier ja bekanntlich einen monströßen Rattenschwanz nach sich.
Erst Verständnis und dann das hier:
tarantula hat geschrieben: Die 15 Stunden Busfahrt gönne ich mir trotzdem, zur Not schlafe ich bis Sonntag im Hotel, da gibt es wenigstens W-Lan für mich und meine Facebook Gruppe. Dann kann ich Sonntag ganz viel Drogen nehmen und Instagram Fotos von meinen Homies machen.
:shock:
Was denn nun? Verständnis oder Bockigkeit?
@FunkyHeadache:
Was denn nun? Bist Du Crew-Mitglied, FunkyHeadache, und undercover hier? Oder Jura-Student und liebst AGBs? Scherz beiseite: Natürlich ist der starke Andrang auf die Karten ein Problem. Ob aber überbordende Bürokratie die Lösung ist? Ich wage, das zu bezweifeln. Und: Wenn dann selbst bei Erankung oder gar Krankenhaus keine Möglichkiet bestht, die Karte zurückzugeben, damit jemand anders reinkann (gern auch nach Wahl der Crew), sondern die Karte nach den AGBs ersatzlos verfallen muss, dann wage ich sogar noch zu fragen: Eine Crew, die so etwas festlegt, was weiß die eigentlich noch vom Geist der Fusion, wie er mal war? Und interessiert dieser Geist eigentlich noch irgendjemanden? Das gilt meiner Meinung nach auch für Forumuser wie funkyheadache, freq usw, die in allen möglichen Posts hier ihre Linientreue raushängen lassen. Merkt Ihr eigentlich nicht, dass diese ungerechten, bürokratischen Regeln die ganze Unvernunft erst richtig anstacheln??? Was war denn schlecht an dem Prinzip "Es gibt solange Karten, bis sie alle sind?" Warum müssen Karten verfallen, anstatt jemandem anderen eine Freude zu machen? Das hat nichts mit Schwarzmarkt zu tun. Im Fall von Krankheit (mit Krankenschein) sollte JEDES Ticket ohne Fristen, die Wochen vorher enden, umzuschreiben sein, z.B. an der Botschaft. Die Zahl würde sich in Grenzen halten. Aber dafür braucht es halt mehr, als AGBs.

SaniBloume
Beiträge: 55
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 15:05

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von SaniBloume » So 30. Jun 2013, 22:20

Siyo hat geschrieben:Sorry das rumgeheule der Fusion Crew nervt! Erst die Tickets von 55 auf 58 000 erhöhen und jetzt so tun als wären die paar Leute die übern Zaun klettern das Problem. Da so einige das Ticket nicht zurück schicken konnten weil kurzfristig krank gleicht sich das eh wieder aus...
Ich denke der Samstagabend hat sehr gut gezeigt, dass die Kapazitätsgrenzen eigentlich schon überschritten sind. Mich nervt langsam einfach diese Mentalität mancher, die meinen sie müssen unbedingt dabei sein und alles mögliche dafür tun. Ich frage mich ob es diesen Menschen eigentlich wirklich noch darum geht, ein Festival zu genießen, oder ob man nur dabei sein muss, weil die Freunde auch da sind und damit man ein paar Bilder bei Facebook und Instagram posten kann um allen anderen auch noch zu zeigen, dass man dort war. Ich fand die Fusion dieses Jahr an sich sehr schön, es gab wieder tolle Ideen, originelle Acts und eine schöne künstlerische Gestaltung, aber es waren einfach zu viele Menschen dort (die zu viel Müll!!! hinterlassen haben), sodass man es manchmal gar nicht wirklich genießen konnte.

steppenwolf
Beiträge: 68
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:06

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von steppenwolf » Mo 1. Jul 2013, 00:45

aber es waren einfach zu viele Menschen dort (die zu viel Müll!!! hinterlassen haben)
Es war echt so oder? Ich bin erst das zweite Jahr auf der Fusion gewesen aber hatte Samstag schon den Eindruck es sieht Mülltechnisch um einiges schlimmer aus als letztes Jahr am Sonntag. Die Anzahl der Flaschen auf den Wiesen war wirklich grenzwertig, um nicht zu sagen asozial. Auch wenn viele Leute jetzt wieder die Arme in die Luft werfen und WO BLEIBT DER GEIST DER FREIHEIT schreien, halte ich ein Glasverbot auf dem Gelände für angebracht. Die Besucher- bzw Müllmengen werden sicher nicht zurückgehen und irgendwie muss man zumindest versuchen sowas in den Griff zu bekommen.

Ich frage mich sowieso immernoch was grenzenlose Müllproduktion mit Freiheit und Fusiontum zutun hat.

normalgräddat
Beiträge: 4
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 17:23

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von normalgräddat » Mo 1. Jul 2013, 17:35

Es war viel! zu voll!! Es müsen doch bestimmt noch 5000-10000 Leute extra ohne Ticket dagewesen sein. Für alles musste man mindestens ne halbe Stunde anstehen, ob das jetzt Essen, Kacken, oder ne Postkarte verschicken war. Die Bühnen teilweise grenzwertig überfüllt.

Und die Müllmengen waren unglaublich, gab es vielleicht auch zu wenig freiwillige Helfer??

SaniBloume
Beiträge: 55
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 15:05

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von SaniBloume » Mo 1. Jul 2013, 21:22

normalgräddat hat geschrieben:Es war viel! zu voll!! Es müsen doch bestimmt noch 5000-10000 Leute extra ohne Ticket dagewesen sein. Für alles musste man mindestens ne halbe Stunde anstehen, ob das jetzt Essen, Kacken, oder ne Postkarte verschicken war. Die Bühnen teilweise grenzwertig überfüllt.

Und die Müllmengen waren unglaublich, gab es vielleicht auch zu wenig freiwillige Helfer??
Ich denke ab ner bestimmten Personenzahl ist es einfach schwierig da hinterher zu kommen. Man kann ja nicht einfach auf die Tanzfläche gehen und den Müll wegräumen, wenn da alles voller Menschen ist. Und die Müllbehälter waren ja auch schon übervoll. Viele Menschen machen eben viel Müll und belasten die Umwelt ich glaube dafür gibt es einfach keine wirkliche Lösung (außer Besucherzahl reduzieren oder Glasflaschen etc. verbieten)

Realitätsfern
Beiträge: 1130
Registriert: Di 3. Jul 2012, 13:03
Wohnort: Ostblock

Re: Ohne Ticket auf das Gelände kommen?

Beitrag von Realitätsfern » Di 2. Jul 2013, 15:50

Wenn man früh bei Sonnenaufgang übers Gelände gelaufen ist, lagen überall auf den Wiesen Glasflaschen in Größenordnungen herum, und das obwohl überall diese Behälter für Flaschen aufgestellt waren - die Leute sind einfach zu faul, die 5 Meter zu gehen und ihren Müll an den vorgesehenen Stellen zu entsorgen! :evil:

Antworten