Verbesserungen im Supporter-Programm

Archiv
Antworten
pregor
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 12:55

Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von pregor » Sa 4. Jul 2015, 13:00

Liebe Kulturkosmos Mitglieder, Liebe Fusion-Veranstalter,

ich war dieses Jahr als Supporter dabei. Viele Dinge an dem Supporter-Programm habt ihr ziemlich gut gelöst. Manche Dinge leider gar nicht. Ich habe da viele Verbesserungsvorschläge. Und ja, ich habe mich damit freiwillig gemeldet. Kontaktiert mich, wenn ihr für 2016 jemanden sucht, der das Supporter-Programm mit-koordiniert. Alles natürlich ehrenamtlich.

Wenn jemanden meine Kritik-Punkte interessieren, kann ich sie auch hier gerne öffentlich zur Diskussion stellen.

Lieben Gruß und Danke noch mal für all die Mühen und ein geniales Festival

FrippeL
Beiträge: 59
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 11:49

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von FrippeL » Sa 4. Jul 2015, 13:04

Dann mach das doch mal. Ein forum ist doch zum diskutieren da. ;)

MashedMoose
Beiträge: 47
Registriert: Di 12. Jul 2011, 10:57
Wohnort: im Bundesdorf

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von MashedMoose » Sa 4. Jul 2015, 14:34

Ja, fände ich auch interessant.

mjg4287
Beiträge: 5
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 07:17

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von mjg4287 » Sa 4. Jul 2015, 14:59

War dieses Jahr auch Supporter und mich würden deine Vorschläge ebenfalls sehr interessieren.
Dass beim ersten Mal nicht alles perfekt laufen kann dürfte klar sein;
umso besser wenn wir darüber diskutieren, was besser gemacht werden kann und sollte.

mingo
Beiträge: 272
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 22:21
Wohnort: Eisfeld(Thür.) / Coburg(Bay.)

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von mingo » Sa 4. Jul 2015, 19:18

ebenfalls Supporter, erzähl die Punkte :)
суппорtер

WE&Sonnenschein
Beiträge: 5
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 11:14

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von WE&Sonnenschein » So 5. Jul 2015, 15:25

Was mir als Supporter/Arbeitsamtler aufn Sack ging in der Vergangenheit ist der immense zusätzliche Zeitaufwand. Als Vorschläge würden mir spontan einfallen
Unter Beibehaltung des alten Systems
- Mehr Schalter zu Stoßzeiten (etwas zusammenrücken, an Laptops wird es nicht mangeln...?). Die Anmeldung zu Beginn soll teilweise katastrophal langsam verlaufen sein.
- Je nach Anliegen verschiedene Schlangen (ich erinnere mich an häufige "alle die jetzt eine Schicht haben nach vorne!"-Rufe)

Generell würde ich mir nach dem Prinzip der Subsidiarität eine feste Bindung der Supporter an einzelne Crews wünschen, um die Bürokratie zu minimieren. Die Crews müssten entsprechend die Verwaltung von einer festen Gruppe Supportern übernehmen, die Aufgaben in einem Arbeitsbereich bzw. an einer Bühne haben. Z.B. könnte jede Crew einen Supporter-Beauftragte mit Funke haben, und an jedem entsprechenden Thresen gibt es eine Supporter-Funke für Arbeitsanmeldung, Auszahlung und ähnliche Rückfragen. Eine "Springercrew" wird auf Reserve gehalten und kann von den Beauftragten angefordert werden. Die Vorteile wären:
- Weniger Wartezeiten auf Seiten der Supporter, da man nur in Ausnahmefällen zum AA muss
- Crews und Supporter sind sich näher, man weiß ob und was die Leute treiben

Nachteilig wäre, dass keiner Bock auf Müllcrew hat :D Aber da könnte man sich ja was einfallen lassen, z.B. Müllarbeit zählt doppelt.
Klar wären die Crews erstmal nicht erfreut dass da ein Arbeitsposten entsteht, aber: die Anzahl der zu verwaltenden Posten wäre überschaubar. Z.B. Hangarbühne: zwei Bühnenordner, zwei Generatoraufpasser, zwei Kunstwerkbeobachter, zwei Müllis. Wenn die Crews darauf keinen Bock haben: ich glaube das Arbeitsamt hat genügend mehrjährige Supporter denen ihr soweit vertrauen könnt, dass sie Supporterbeauftragte werden (antwortet auf meine Mail ;) )
Weitere Kritikpunkte?

holzwurm
Beiträge: 1
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 15:25

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von holzwurm » Mo 6. Jul 2015, 15:34

hi,
ich hätte es besser gefunden wenn der supporter bereich sichtblenden bekommen hätte. wie es auch bei den backstage bereichen der fall ist. man geniesst ja schon einen sonderstatus dafür das man arbeitet, aber es ist nervig zusehen wie leute mit handtüchern am einlass abgewiesen werden, weil sie es nicht besser wissen.

habt ne schöne zeit

das wars von der EICHE

akira
Beiträge: 21
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 15:41

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von akira » Fr 10. Jul 2015, 10:32

WE&Sonnenschein hat geschrieben:(...) Klar wären die Crews erstmal nicht erfreut dass da ein Arbeitsposten entsteht, aber: die Anzahl der zu verwaltenden Posten wäre überschaubar. Z.B. Hangarbühne: zwei Bühnenordner, zwei Generatoraufpasser, zwei Kunstwerkbeobachter, zwei Müllis. Wenn die Crews darauf keinen Bock haben: ich glaube das Arbeitsamt hat genügend mehrjährige Supporter denen ihr soweit vertrauen könnt, dass sie Supporterbeauftragte werden (...)
... deine Supporterbeauftragten müssten dann aber immer ansprechbar/erreichbar sein - selbst wenn sie zu viert wären, müssten sie alle 24 Stunden auf der Matte stehen. Das dann in jeder Crew bzw. jedem Bereich zu leisten ist utopisch.

WE&Sonnenschein
Beiträge: 5
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 11:14

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von WE&Sonnenschein » Fr 10. Jul 2015, 11:12

Wie ich es mir vorstelle:

Zu Schichtbeginn - dreimal täglich - treffen sich Beauftragter und Supporter an ihrem Treffpunkt. Wenn möglich, sollen Supporter ihre arbeitsbezogenen Angelegenheiten in diesem (zugegebenermaßen kleinen) Zeitrahmen erledigen. Andere Angelegenheiten sollten vom Arbeitsamt/Supportercare bearbeitet werden. Von Viertel vor bis Viertel nach Schichtwechsel sollte der Beauftragte am Treffpunkt erreichbar sein, um die Pünktlichkeit flexibler zu halten. Verpasst der Supporter diesen Zeitraum (und die Angelegenheit kann keine 8 Stunden warten), erreicht er seinen Betreuer 8-24 Uhr über eine Supporter-Funke an der jeweiligen Bühnencrew. Mit beiliegender idiotensicherer Anleitung zum richtigen Funken könnte das vielleicht klappen? (Ich geh davon aus, dass die Anzahl der Kanäle stark begrenzt ist und nicht jede Combo ihren eigenen Kanal hat, was das ganze natürlich phänomenal entspannen würde)

Ich bilde mir ein, der Aufwand bei der Betreuung von insgesamt 42 Supportern pro Beauftragter (bei 7 Posten und 6 Tagen) könnte auf diese Weise für eine/zwei Person/en machbar sein. Vielleicht unterschätze ich die Hilfsbedürftigkeit der Supporter, aber ich hatte von meinen "Kollegen" eigentlich immer einen kompetenten Eindruck :)

pribbarm
Beiträge: 9
Registriert: Do 30. Apr 2015, 17:40

Re: Verbesserungen im Supporter-Programm

Beitrag von pribbarm » So 12. Jul 2015, 14:28

eine unwichtige kleinigkeit (vielleicht), aber einen wunsch hätte ich: nämlich ein bändchen mit 'normalem' fusion statt fettem supporter-schriftzug... das sieht so aus als ob man auf dem "supporter-festival" gewesen wäre (es steht ja außerdem auch nicht crew oder backstage 1/2 auf den crew/backstage-bändchen)! ;)

Antworten