Bundespolizei auf der Fusion

Archiv
zielistdieinsel
Beiträge: 7
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 12:17

Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von zielistdieinsel » So 24. Jul 2011, 16:39

Ich habe am Wochenende eine sehr seltsame Sache gesehen. Es handelte sich wohl vermutlich um eine Gruppe mehr oder minder junger Polizisten der Bundespolizei (Einsatzkleidung keine grünen Uniformen sondern dunkelblaue T-Shirts, Plexischilde + Gummiknüppel), die ich gesehen habe. Am Arm von zwei Beamten befand sich ein Fusion-Festival-Band.

Nun meine Frage bzw. Vermutung: Sicherlich wird es sich hierbei nicht um einen "privaten Spaß" der Beamten gehandelt haben, die einfach mal eine Woche Ferienkommunismus genießen wollten. Und warum trugen sie die Bändchen immer noch jetzt, Wochen nach der Fusion und sichtbar für alle "Kollegen" der restlichen Truppe? Ich kann mir die Situation nur so erklären, dass die betreffenden Beamten wohl "verdeckt" auf der Fusion waren und dort zu ermitteln. Und vielleicht die Bändchen als Zeichen von "Straßenkredibilität" für andere zivile Ermittlungsaktionen tragen. Mich machen solche Gedanken betroffen, handelt es sich doch um eine private Veranstaltung auf einem privaten Gelände.

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht bzw. hat jemand irgend etwas erhellendes zum Sachverhalt beizutragen?

Took
Beiträge: 232
Registriert: Di 5. Jul 2011, 16:01

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von Took » So 24. Jul 2011, 17:04

Mich verwundert es nicht wirklich, dass bei der Größe der Fusion auch einige Beamte in Zivil unterwegs sind. Das wird man auch nicht verhindern können. Es ist nunmal so, dass auf der Fusion viele Drogen verkauft und auch konsumiert werden. Das ist natürlich sehr interessant vor allem für verdeckte Ermittler.

Für den normalen Festival Besucher sollte das aber kein Problem sein. Solche Ermittler sind hinter organisierten Dealern her und nicht hinter ein paar Freaks, die sich aufm Festival mal was gönnen. ;-)

helepopp
Beiträge: 24
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 01:16

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von helepopp » So 24. Jul 2011, 17:31

und was wäre so seltsam dran wenn polizisten privat auf festivals gehen? habe gerüchte gehört dass manche von denen außerhalb des dienstes ganz normale menschen sind... verrückte vorstellung, ich weiß

Holdriho
Beiträge: 13
Registriert: So 10. Jul 2011, 13:04

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von Holdriho » So 24. Jul 2011, 18:29

habe gerüchte gehört dass manche von denen außerhalb des dienstes ganz normale menschen sind... verrückte vorstellung, ich weiß

Wenn ein Polizist (auch privat) eine Straftat sieht, ist er verpflichtet :!: diese zu melden, ansonsten macht er sich selbst auch strafbar.

Hermann, die Elfe
Beiträge: 88
Registriert: So 15. Mai 2011, 14:34

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von Hermann, die Elfe » So 24. Jul 2011, 19:40

Holdriho hat geschrieben:habe gerüchte gehört dass manche von denen außerhalb des dienstes ganz normale menschen sind... verrückte vorstellung, ich weiß

Wenn ein Polizist (auch privat) eine Straftat sieht, ist er verpflichtet :!: diese zu melden, ansonsten macht er sich selbst auch strafbar.
Bullshit.

Minasun
Beiträge: 54
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 10:57

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von Minasun » So 24. Jul 2011, 20:38

ich oute mich mal... bin auch Beamtin beim Staat...auweh...und nun? Gibts Haue? :lol:
Leute, ich glaub es gibt ein Recht auf (Privat)leben, oder ich hab's eben so fuer mich ausgelegt. Basta.
Bin mal gespannt, wer denn nun alles "gedisst" wird: Prolls, Fleischfresser, Neue Generation, Bensch-Traeger, ... hatten wir schon... jetzt Bullenschweine, Beamte,... same, same, but different!

chris.sn
Beiträge: 27
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 21:42

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von chris.sn » Mo 25. Jul 2011, 18:45

Also es sind auf jeden Fall eine Menge Polizisten privat auf der Fusion ;)

Je nach Dienststelle und Dienstherr werden Festivalbändchen anders gehandhabt. In der Bereitschaft oder Hundertschaft werden diese meistens allerspätestens im Dienstsport wieder abgenommen.

Auch kommt es darauf an, ob der Vorgesetzte immer etwas mit diesem Bändchen etwas anfangen kann.
"In der Mitte der Zeit, gibt es die Möglichkeit einer Insel."

http://www.youtube.com/watch?v=SAhPzIEuuY4

Holdriho
Beiträge: 13
Registriert: So 10. Jul 2011, 13:04

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von Holdriho » Mo 25. Jul 2011, 22:51

Hermann, die Elfe hat geschrieben: Bullshit
Sehr aussagekräftige Argumentationskette. :P
Dass du darüber nicht Bescheid weißt, ändert nichts an der Tatsache,
dass es so ist. Da kannst du jeden Polizisten fragen.

Wie das jeder für sich auslegt, ist eine andere Sache. Wo kein
Kläger, da kein Richter.

http://de.wikipedia.org/wiki/Legalit%C3%A4tsprinzip

igorone
Beiträge: 13
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 22:39

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von igorone » Di 26. Jul 2011, 02:10

es gibt durchaus bullen in privat, die sich auch gerne mal einen genehmigen auf eigenes risiko.

das legalitätsprinzip verpflichtet übrigens nicht dazu, außerdienstlich straftaten zu verfolgen.

das wird für bestimmte berufsgruppen (polizei, staatsanwälte) nur bei bestimmten "katalogstraftaten" angenommen.

dazu gehören auch bestimmte straftatbestände aus dem drogenbereich.

allerdings nur wenn es um wirklich große mengen/oranisationsstrukturen o.ä. geht.

schubkarrenweise zeug also :lol: :lol:

das sieht man in lärz eigentlich nicht.

Stone
Beiträge: 60
Registriert: Do 26. Mai 2011, 21:24

Re: Bundespolizei auf der Fusion

Beitrag von Stone » Di 26. Jul 2011, 03:29

find es nun weniger wild, bzw. bedenkenswert. das festival kann in dieser dimension nunmal nichtmehr das bieten, was sich so manch ein revoluzzer, ultra-individualist, totalaussteiger oder sonstwer davon erhofft. hatte - wenn auch auf 'nem anderen festival - auch schonmal polizist_innen als campingnachbarn; und wir wurden weder ausgehorcht noch sonst etwas. vermutlich sind mir polizist_innen, die dann ihre freizeit auf der fusion und/oder anderen tanzveranstaltungen verbringen lieber als andere, mal ganz davon abgesehen, dass dieses a.c.a.b.-gefasel ohnehin nur sinnentleerter humbuk ist.

Gesperrt