Fazit

Archiv
ollifreund
Beiträge: 130
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 19:45

Re: Fazit

Beitrag von ollifreund » Sa 3. Sep 2011, 09:51

nicaido hat geschrieben: wenn du laute musik brauchst, dann zieh dir eigene kopfhörer an und beschalle deine ohren bis sie bluten wenn dir das gefällt.
für weniger bass und mehr schönen sauberen klang!
Brauchst nicht so aggro zu sein. Die Turmbühne ist die beste Anlage, die
ich je gehört habe. Einfach deshalb, weil saubere Sinusschwingungen rauskommen
können und die Aussteuerung super ist. Und das bei hoher Lautstärke!
Ich selbst habe etwa 20m von den Boxen gestanden, was mich aber nicht
davon abhielt den Gesprächen irgendwelcher Leute in der Menge zu folgen.
Da fand ich 2010 besser.
Wegen mir kann man aber auch den Bass etwas runterdrehen, dafür die
Lautstärke erhöhen. Klar, Bass ist geil, nur wenn die Musik noch soviel
mehr sauberen Klang zu bieten hat... ist halt schade wenn so eine geniale
Anlage so gedrosselt ist. Wenn ab 3 die ganzen Raucher verschwinden, die
kühle mecklenburger Luft einem um die Nase weht und die Turmbühne sich
grad erst warmgespielt hat... was gibts schöneres?

nicaido
Beiträge: 114
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 15:50

Re: Fazit

Beitrag von nicaido » Sa 3. Sep 2011, 11:29

ne ne aggro war es nicht gemeint, sorry für die formulierung, bluten soll hier keiner! war auch vielleicht etwas überreagiert, weil mich das bisschen nervt, wenn leute sich beschweren, dass es zuuu leise war. ohne aber einmal darüber nach zu denken, dass so ein festival nicht frei aus dem boden wachsen kann. es gibt bestimmte auflagen seitens der gemeinden, bezirke, bundesländer etc pipapo keine ahnung was noch alles, die einfach zu erfüllen sind, damit ein so schönes festival veranstaltet werden kann. und das die Anlagen so gut sind und nicht voll ausgereizt werden? na ja, wer einen guten sportwagen hat, fährt ja auch nicht immer mit 300 sachen durch die gegend.

an sich ist mir das wurst wie laut es ist, weil für mich laut einfach laut ist, solange ich noch was gut von der musik mitbekomme. ich vermute einfach es handelt sich dabei um solch feine nuancen, die einfach unsinnig sind zu diskutieren. glücklich getanzt haben doch letztendlich alle dann an der turmbühne, oder? :)

katzenkiller
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 08:48

Re: Fazit

Beitrag von katzenkiller » Mi 14. Sep 2011, 18:48

BassFreund hat geschrieben:Was mir bei dem Fazit fehlt, ist eine Stellungnahme der Fusion Crew zu dem nächtlichen Beschallungs-Konzept. Ich fand das es dieses Jahr Nachts einfach viel zu leise gewesen ist. So macht Electro und auch andere Musikrichtungen für mich keinen Spaß. Wenn man behördlichen Auflagen unterlegen ist, so finde ich das man diese auch gerne mal kommunizieren kann. Oder sieht es so aus das dieses Thema komplett an der Fusion Crew vorbeigegangen ist? Vielleicht kann man ja auch für das nächste Jahr mal darüber nachdenken die Feierpausen in die Nacht zu verlegen, um am Tag die Stunden wo man voll aufdrehen darf auch komplett auszunutzen. Schliesslich bin ich auf einem Musikfestival, dem Besten nach meiner Meinung, und nicht auf einer Podiumsdikussions-Veranstaltung. Dicke geile Anlagen werden aufgebaut, doch ausgereizt werden diese nicht. Verstehe ich nicht und hoffe das sich die Fusion Crew auch mit diesem Thema auseinandersetzt.
___________

Leider muss ich BassFreund zustimmen, mir war es nachts auch eindeutig zu leise. O.K. – gegen die Auflagen kann man nix machen. Aber müssen dann die Feierpausen in die kostbaren Tagesstunden gelegt werden? Wir sind abends extra früh ins Bett gegangen, um morgens gegen 6.00 wieder auf der Matte zu stehen. Und dann? Dann kommt bald die Feierpause … :(

Mein Vorschlag:
Nachts ruhig bzw. Feierpause und tagsüber ordentlich Stoff – bitte ohne Pause!

Und bitte 2012 eine entsprechende Info im Festival-Guide. Denn dass es dieses Jahr noch mal deutlich leiser als 2010 werden würde, konnte ich so vorher nicht rauslesen.

Bei elektronischem Viervierteltakt kommt es ja nicht nur auf die Musik an, eine gewisse Lautstärke gehört einfach dazu. Den Bass will ich auch in der Magengrube spüren, damit meine Tanzsynapsen angesprochen werden. Aber dieses Jahr war nachts eher Zimmerlautstärke als Musik-Festival. Sorry, mein Sofa ist wenigstens trocken … ;)

Und die Idee, dass nächstes Jahr jeder nur 1 statt 2 Tickets bestellen kann, finde ich nicht wirklich sinnvoll:

• Einerseits durch die anfallenden Portokosten für jeden mit jeweils 4.– oder 5.– Euro, die ja nicht der Fusion zu gute kommen, sondern der blöden Post.

• Andererseits will ich da ja auch nicht alleine zur Fusion, sondern mindestens mit meinem besten Freund. Bei "2-Tickets-pro-Bestellung" kein Problem! Entweder, wir fahren beide – oder keiner. Aber bei "Nur-1-Ticket-pro-Nase" sieht's schon anders aus: Wenn einer von uns Pech bei der Bestellung hatte, was dann? Fährt der andere alleine? Schwarzmark? Mord und Totschlag? Diese Alternativen finde ich jedenfalls doof.

tryfullonbeatz
Beiträge: 146
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:16

Re: Fazit

Beitrag von tryfullonbeatz » Do 15. Sep 2011, 07:03

mein senf.
also, die musik. oh ja ich habe sie auch als zu leise empfunden...
energetisch gesehen war ich allerdings auch ab samstag ziemlich im eimer was ich aber den feinstofflichen substanzen anhänge, hatte nix mit fiesen leuten zu tun, ich war einfach n bisschen drüber.. und das wetter hat dann noch sein übliches getan. von freitag auf samstag losgezogen, um punkt 0 uhr zieht sich ne pechschwarze wolkenfront zusammen (war bei der turmbühne, durch den helligkeitsunterschied ließ sich das ziemlich gut erkennen). dann weiter weil bei der turmbühne nix halbes und nix ganzes.
auf der suche nach freude. und dann... die sinnflut. musik leiser, lichter dunkler dank viel zu viel dichtem regen. völlige orientierungslosigkeit. zumindest für 5 minuten in denen man sich überlegt... was geht n hier ab. aber da könnt ihr ja auch nix für lieber kulturkosmos...

mülltechnisch wars dies jahr ganz arg. vor allem hatten wir auch so richtig tolle nachbarn die erstma gegen den baum im lager pissen (zelte max 3-5 meter entfernt) mein zu dem pisser, ey is das nich n bisschen kacke? er so: ja ich bin umweltplaner, aber auf die umwelt scheiß ich.

wenn wir uns nächstes jahr wiedersehen, dann kleb ich dir den rüssel zu oder mach n knoten rein.(der typ is mir davor auch n bisschen aufn wecker gefallen, aber ich denk mir hey. wir sind alle eins, und ihn wegschicken weil er mich n bisschen annervt, nee dazu bin ich zu nett) und dann so ne bescherung. er und seine komische meute ham die ganze zeit nur kiz und punk mukke gehört. hab ich absolut gar nix dagegen hab früher selber punk gehört und kiz möchte ich eine gewisse intelligenz auch gar nicht absprechen, aber wenn die menschen scheiße sind... na ja. und der erste eindruck hat sich bestätigt. denn die truppe war auch eine von denen die mal ihr gesamtes lager einfach hat stehen lassen inklusive bodendekoration in form von müll... aber ich hatte durch meine eigenen probleme auch keine lust papa oder mama zu spielen und die idis darauf hinzuweisen wo sie sich befinden... mein fehler, nächstes jahr kriegen alle die scheisse bauen auf jeden fall wieder ihr fett weg!!!

und liebe fusion: wegbeleuchtung!!! da sind die cubes ja teilweise zusammengebrochen bzw. die stromversorgung. bei dem shitwetter wär ne durchgehende beleuchtung ganz toll gewesen, denn man hat so ohne licht gar nix gesehn. nur schwarzen glibberigen schlamm auf dem man läuft... unschön, wär klasse wenn sich das regeln ließ (bzw. wenn petrus uns gut gesinnt is, dann unnötig) und ein zweiter punkt nach der sinnflut das aufbereiten der wege sprich mull oder sand oder irgendwas zum relativiern der rutschpartie wär super gewesen. ich weiß das euer ekapazitäten bzw die vorplanung da nich so amstart war, da wir alle mit besserm wetter gerchnet ahben. aber aus fehlern lernt man!!!!
na ja... das warn die negativen dinge...

die deko war der überflieger!!! die turmbühne hat mich weggeblasen (nich musiktechnisch aber FIRE!!!) und die tanzwiese!!! oh wie schön du doch gewesen bist!!! und das skribble gebbible war auch großes kino. querfeld (habt ihrs größer gemacht?) 1 a sound und 1 a leute!!! trancefloor am sonntag!!!!! BOOOOJA!!!! danke son kite!!! alle kleinen dinge über die man stolpert und sich nen ast freut!!! es war ganz wunderbar... achja und ich hab mich dies jahr das erste mal in den schuhkarton verlaufen - great success!!! stelzen haben ordentlich was aufgefahren - vielen lieben dank. was mir n bisschen angst gemacht hat war die installation bei den stelzen wo man mit den händen das bild im projektor beeinflussen konnte. das war ja wohl für die ganz hart verpeilten (so kams mir vor, nich bös gemeint, aber ich galub da ham einige n paar stunden verbracht)
die deko bei den stelzen mit diesen holzkisten plus led bzw röhren!!! GANZ TOLL!!!
so mehr fällt mir nu nich ein!!!

Frieden, Liebe und Licht!!!

:) :) :)
Der Bass muss ficken!

www.ebmk.org

TheJoker
Beiträge: 182
Registriert: Di 5. Jul 2011, 19:19
Wohnort: Im Osten

Re: Fazit

Beitrag von TheJoker » Fr 16. Sep 2011, 22:37

katzenkiller hat geschrieben: Und die Idee, dass nächstes Jahr jeder nur 1 statt 2 Tickets bestellen kann, finde ich nicht wirklich sinnvoll:

• Einerseits durch die anfallenden Portokosten für jeden mit jeweils 4.– oder 5.– Euro, die ja nicht der Fusion zu gute kommen, sondern der blöden Post.

• Andererseits will ich da ja auch nicht alleine zur Fusion, sondern mindestens mit meinem besten Freund. Bei "2-Tickets-pro-Bestellung" kein Problem! Entweder, wir fahren beide – oder keiner. Aber bei "Nur-1-Ticket-pro-Nase" sieht's schon anders aus: Wenn einer von uns Pech bei der Bestellung hatte, was dann? Fährt der andere alleine? Schwarzmark? Mord und Totschlag? Diese Alternativen finde ich jedenfalls doof.
Jo, dass mit der einen Karte ist echt Mist.Klar, war es diesmal mit Ebay und Co extrem, was da abging, aber ich finde da muss es eine andere Lösung geben. :|

Gesperrt