Fusion...muss ich begeistert sein?

Paul12
Beiträge: 31
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 12:48

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Paul12 » Mi 4. Jul 2018, 15:59

freq hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 10:22
Paul12 hat geschrieben:
Di 3. Jul 2018, 20:54
Linksradikale sind radikale, radikale wollen meist ihre Ziele mit Gewalt ereichen=ganz grosse spacken. Meine Meinung.

Was Du meinst, sind Linksextremisten. Vielleicht hälst Du jetzt einfach mal die Kresse, denn Ahnung hast Du anscheinend nicht so viel.
Wow, na hast du das in deinem Diskussionsseminar gelernt?

Sehr gut, so überzeugt man andere von seinen Argumenten und bringt sie vielleicht zu reflektieren, die Argumente die ich in den letzten Tagen so gehört habe wie:

-Halt die Fresse
-fahre da nicht mehr hin, sag deinen Freunden das die da nicht mehr hinfahren sollen.
-Hau ab
-Jemand wie dich will da keiner haben
-Leute wie dich hasst man

haben mich nun natürlich überzeugt.

So überzeugt man Menschen, so bringt man seine politischen Gedanken und Forderungen in die breite Masse. Oh ne, will ja keiner dann ist man ja aus der Opposition raus und muss denken und anderen Meinungen tolerieren.

Sorry, der größere Teil die sich hier an diesem Tread beteiligt haben, sind einfach zu stumpf, Ihr lebt in eurer tollen Großstadtblase und meint zu wissen wie die Welt läuft. Schnell noch ne Pedition auf dem IPhone anklicken und den FCK AFD Sticker richten fürs Selfi auf Insta.
Wenn hier jemand der politischen Linken Sache wirklich schadet, dann seit Ihr es. Mit eurer Intoleranz und Pauschalisierung, gepaart mit der eigenen Selbsterhöhung, das man ja der einzige ist, der die wirkliche Wahrheit kennt und alle anderen Dumm sind.

Ich finde es armselig und teils auch zum fremd schämend, wenn ich hier so manchen Schwachsinn lese.

Klar fahre ich wieder auf die Fusion, und dann sicherlich auch bewusst nur zum Konsumieren, das ganze politische Geheuchel interessiert mich dann noch weniger oder noch viel schlimmer, es berührt mich nicht mal mehr und nehme euch Pfeifen nicht mal mehr ernst. Danke fürs abgewöhnen.

Demo in Rostock wegen zuvielen Nazis, viel spaß, ich fahr dann doch lieber zum Baggersee, kommen doch bestimmt genug andere. Unterstützung der Flora bei Umbau für die Feuerwehr? Ah ne... ich geh mal ein Bier trinken, schafft ihr schon alleine. Solikonzert, ne zu viele Spacken und Anifaidioten, wenn doch, dann nur Bier vom Kiosk. Gentrifizierung? Ist doch nicht mein Problem.

Eure Problem und Sorgen... pfff... löst die mal schön alleine, vielleicht noch paar Leuten Prügel androhen, Scheiben einwerfen und Auto anzünden und NATÜRLICH ein paar Aufkleber kleben. Kocht mal schön in eurer eigenen kleinen deutschland-hassen-Welt, das ist so pubertär.

Lächerlich...

tranquilized
Beiträge: 24
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 13:44

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von tranquilized » Mi 4. Jul 2018, 16:11

Paule - Junge! Ich hab mir jetzt echt nochmal die ganzen 13 Seiten gegeben und muss Dir ehrlich sagen, dass Du in den meisten Deiner Statements beleidigend warst. Wie es in den Wald hineinruft und so.

Zwischendurch gab es gute Ansätze!

PS: Ich glaube auch eher weniger daran, dass die Fusion oder ein kurzer Austausch hier im Form aus einem Nazi/Arschloch/Macker nen Menschen mit humanistischen Werten macht! :)

freq
Beiträge: 2669
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von freq » Mi 4. Jul 2018, 18:00

Paul12 hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 15:59
Wow, na hast du das in deinem Diskussionsseminar gelernt?

Sehr gut, so überzeugt man andere von seinen Argumenten und bringt sie vielleicht zu reflektieren, die Argumente die ich in den letzten Tagen so gehört habe wie:

-Halt die Fresse
-fahre da nicht mehr hin, sag deinen Freunden das die da nicht mehr hinfahren sollen.
-Hau ab
-Jemand wie dich will da keiner haben
-Leute wie dich hasst man

haben mich nun natürlich überzeugt.


Wenn ich das Gefühl hätte, das man Dich von irgendwas überzeugen kann, würde ich mich auch ins Zeug legen. Aber Du bist halt in Deinem gesamten Auftritt einfach nur komplett Panne.

Paul12
Beiträge: 31
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 12:48

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Paul12 » Mi 4. Jul 2018, 18:32

Auch diese Antwort zeugt von deiner Dummheit.

Vielleicht schaffst du es ja mal über einen Satz hinaus...

Du bist echt ne Witzfigur...und gehörst offensichtlich auch zu den bei dennen entweder alle anderen dumm oder panne sind oder die Anderen schuld sind.
Oder, noch besser, das System. :lol: :lol: :lol:

Lächerlich

Complex
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jul 2018, 14:27

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Complex » Mi 4. Jul 2018, 18:58

Oberste regel des Trollens: Wer mehr Worte braucht hat verloren! :ugeek:

Rakete128
Beiträge: 5
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 19:24

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Rakete128 » Mi 4. Jul 2018, 19:43

Also ich wollte nur sagen, ich bin von der Fusion begeistert und wünschte nur es hätte die zwei vorherigen schon mit Karten geklappt. Was eine klasse Veranstaltung, vielen Dank :o

le schaedel
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Jun 2011, 20:01

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von le schaedel » Mi 4. Jul 2018, 22:16

Bin nun einige Jahre schon dort zu Gast und spätestens nach dem ersten Mal wusste ich wie gut "politische" Festivals funktionieren können.
Sicher steht nun, je nach dem was man draus macht,politik nicht an erster Stelle, auch ich setzte mich nie in ein Zelt und diskutierte über meistens wichtige Themen...aber ich feiere ,dass es sowas gibt und halte es für ohnehin schlecht, dass es so wenig politisch motivierte Festivals gibt..was man selbst draus macht, bleibt einem überlassen.

Verstanden habe ich aber nicht, dass wenn man sich mit dieser politischen Richtung quasi überhaupt nicht anfreunden kann, dann dort hinfährt.Und vor allem ,dann so ein Faß aufzumachen....fahre ja auch nicht zu diesem Onkels Festival und wundere mich über meistenteils anders denkende....und selbst das Programm der Fusion weist mehr oder weniger auf die Gesinnung hin im weitesten Sinn>> also entweder auf Grund von ungenügender Fehlinfo dort gelandet...dann Pech gehabt leider...oder stinkig sein auf die Ausrichtung...unsinnig


Hinnehmen,mitfeiern, oder scheisse finden und wegbleiben.

Ob spezielle Musik speziell denkende Menschen anzieht, wie auch oft erwähnt,...denke ich nicht...wobei ich mir, wenn wir schon beim Thema sind, auch gerne mehr Abwechslung auf den großen Bühnen gewünscht hätte...aber auch hier gilt und galt: wenn es mir nicht gefällt, geh ich weg und suche woanders mein Glück...

Schlank
Beiträge: 20
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 15:17

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Schlank » Mi 4. Jul 2018, 23:03

Naja.. wem die Forderung nach Enteignung der Besitzenden befremdlich erscheint, der sollte vielleicht wirklich besser woanders hinfahren (und weiterhin fröhlich Miete zahlen)

Aber ich glaube alleine auf ein Festival zu fahren ist einfach nicht jederManns/Fraus Ding. Meins z.B auch nicht. Ich habe schon öfter probiert mal ein Nachmittag allein auf Achse zu gehen um neue Leute kennen zu lernen etc. Klappt nie so richtig. Und wenn dann immer Sonderschulpädagogen die beim Reden fast Einschlafen und einem irgendwie immer das gleiche erzählen!

Antworten