Fusion...muss ich begeistert sein?

Paul12
Beiträge: 31
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 12:48

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Paul12 » Mo 2. Jul 2018, 14:49

tranquilized hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 14:29
Paul12 hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 14:05
@tranquilized

das ist der Unterschied zwischen uns, nur weil ich die ANTIFA spacken Dumm und abstossend finde, akzeptiere und respektiere deren Meinung und Handeln solange es im Rahmen des Gesellschaftlichen Miteinader passt.

Im Übrigen habe ich Ihm(Maddog) nicht mangelnden Ausdruck vorgeworfen, sondern Dummheit. Ist ein Unterschied.

Es ist immer gefährlich, wenn die Einstellung herrscht: bist du nicht für uns, bist du automatisch gegen uns.

Danke für deinen Tip, dass ich die Fusion in Zukunft ehr meiden soll, sehe ich aber anders.

Sonne, Mond und Sterne ist wohl ehr nix für mich (kenne ich aber auch nicht, daher keine Ahnung), da ich ehr aus dem Bereich Punk / Hardcore komme.
Abstoßend und dumm, schwachsinn in Ruhe lassen, Gutmenschen.

Der Unterschied zwischen uns ist: du bist ein unreflektierter Konsument und findest eigentlich das was das Festival seit über 20 Jahren ausmacht total absurd und ich erfreue mich daran möglichst wenig Menschen wie Dir auf der Fusion begegnen zu müssen.

Weder dein Alter noch dein Punk/Hardcore Background scheinen irgendwas in dir bewegt zu haben. Menschen wie Du kommen nur mit purem Egoismus durchs Leben. Und das ist halt irgendwie widerlich.
Ok, dann bin ich so.

Und bist ein reflektierter Konsument und tust genau das was das Festival seit über 20 Jahren ausmacht total richtig tust du das und genau richtig(!) und dann erfreust dich daran möglichst nur Menschen zu treffen die wie du sind.

Und das ist halt irgendwie... hm ... warte... ah ja langweilig

Auch ne gute Einstellung, und so bequem. Herrlich.

Kurz warten damit ich dich in die Schublade: UND ICH WEISS GENAU WAS FÜR DIE FUSION GUT UND RICHTIG IST" Schublade packen kann, oh passt nicht, ist schon so voll...

Mein Punk und Hardcore Hintergrund bewegt doch einiges bei mir, meist die Beine. :lol:

tranquilized
Beiträge: 24
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 13:44

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von tranquilized » Mo 2. Jul 2018, 15:07

Du verstehst das irgendwie nicht. Es fällt immer schwerer Räume und Zusammentreffen zu finden auf denen man unter sich ist. Von Utopien träumt und versucht aus dem allumfassenden Kapitalismus auszuscheren.

Diese Räume werden zunehmend von Menschen wie dir infiltriert und eingenommen. Darauf haben viele halt keinen Bock. Du hast Dir halt nicht mal die Mühe gemacht Dich mit dem Konsens des Kulturkosmos auseinander zu setzen.

blnblnbln
Beiträge: 27
Registriert: Di 28. Jun 2016, 15:11

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von blnblnbln » Mo 2. Jul 2018, 15:17

Ich nehme nichts für mich ein. Ich baue auf der Fusion ja keinen Stand auf und werbe für liberale Ideen und ich gehe auch nicht zu Workshops oder politischen Diskussionen und zerlege da mit Realismus den Traum vom Kommunismus. Ich finde es als Mensch wichtig Utopien zu pflegen, bin selbst aber ein relativ realistischer Mensch und die einzige Utopie der ich andauernd nachhänge ist die Vorstellung das DIESE Reperatur die letzte große bei meiner alten Karre war :lol:

Träumt doch von einer Welt ohne Grenzen, vom Kommunismus (den ich in der Theorie sogar interessant finde, in der Praxis aber nicht umsetzbar aufgrund des Wesens der Menschen) usw. aber ich finde man kann von Utopien auch Träumen ohne andere dabei anzugreifen, auszugrenzen usw. Denn auch im unwahrscheinlichen Falle einer Machtübernahme werdet ihr viele Menschen haben die anders denken. Wenn man die nicht alle umbringen oder inhaftieren will muss man sich in Toleranz üben. Sonst endet es wie in allen anderen sozialistischen Ländern und Ideen!

Paul12
Beiträge: 31
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 12:48

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Paul12 » Mo 2. Jul 2018, 15:39

tranquilized hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 15:07
Du verstehst das irgendwie nicht. Es fällt immer schwerer Räume und Zusammentreffen zu finden auf denen man unter sich ist. Von Utopien träumt und versucht aus dem allumfassenden Kapitalismus auszuscheren.

Diese Räume werden zunehmend von Menschen wie dir infiltriert und eingenommen. Darauf haben viele halt keinen Bock. Du hast Dir halt nicht mal die Mühe gemacht Dich mit dem Konsens des Kulturkosmos auseinander zu setzen.
Doch ich verstehe das sogar sehr gut. Und zeigt genau das was dir und einigen anderen hier vorwerfe. Du erklärst die Fusion zu deinem Raum, den andere dir und eines gleichen wegnehmen wollen.

Ich gegensatz zu dir Urteile ich nicht über dich, bin aber ehrlich interessiert was denn der Konsens des Kulturkosmos ist. Erklär doch mal oder Zitiere den KK.

Derzeit erklärst du nur dass du dazugehörst und ich nicht.

Als das Schlimmste empfinde ich jedoch die Einstellung auf der Fusion "von Utopien träumt und versucht aus dem allumfassenden Kapitalismus auszuscheren", wenn du das wirklich nur auf der F. kannst ist das doof. Mann kann tatsächlich sehr gut im Alltag Konsumkritisch und mit einem Bewußten Blick auf den Kapitalismus leben.

DAS ist jedoch eine Lebenseinstellung.

Sich an 5 Tagen in MV wegballern und dann von den Utopien träumen (welche eigentlich?) und auf den bösen allumfassenden Kapitalismus(der übrigens dafür sorgt, das es du gut und sicher in diesem Land leben kannst :roll: oder so ähnlich) zu schimpfen ist halt so ne Sache.

Warum hast du soviel groll gegen andere die nicht deine Meinung sind? Voll anstrengend...oder

tranquilized
Beiträge: 24
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 13:44

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von tranquilized » Mo 2. Jul 2018, 15:50

Ich hege für Menschen die von Antifa Spacken reden, von Gutmenschen und davon genervt von diesen Ideen auf der Fusion zu sein einfach keine Sympathie.

Natürlich lebe ich auch außerhalb der Fusion kritisch. Nur Festivals und Partys die so sind, sind halt spärlich gesät.
Zuletzt geändert von tranquilized am Mo 2. Jul 2018, 16:01, insgesamt 1-mal geändert.

blnblnbln
Beiträge: 27
Registriert: Di 28. Jun 2016, 15:11

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von blnblnbln » Mo 2. Jul 2018, 15:57

Ja, ich sage das hier im Forum. Und ich sage es auch danach wenn es Diskussionen gibt. Aber genauso wenig wie ich in ein anderes Land reise um mich dort über die Gepflogenheiten aufzuregen reise ich zur Fusion und gehe den Leuten da mit meiner politischen Meinung auf den Sack. Finde ich fair.

Paul12
Beiträge: 31
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 12:48

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Paul12 » Mo 2. Jul 2018, 16:06

@ tranquilized

Tja, und dann kommt nämlich meist.....


nix.

Ich sage dir konkret das ich Menschen die zu Gewalt gegen Andere Menschen Aufrufen als Spacken empfinde, nein sogar als Vollspacken.

Kannst mal gern in mein Viertel kommen, hier klebt die ANTIFA ständig Aufkleber die Zur Gewalt gegen Andersdenke aufrufen, gegen Polizei, Nazis Vermieter, Modeketten. Und oft wird diese Gewalt auch ausgeführt. Sowas verachte ich,

Gewalt ist aber keine Lösung, sondern erzeugt Gegengewalt. Das ist so ein bisschen wie Ausgrenzung, aber das weiß du sicher alles.

Pladde1312
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Jun 2018, 18:23

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Pladde1312 » Mo 2. Jul 2018, 16:26

Paul12 hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 16:06
@ tranquilized

Tja, und dann kommt nämlich meist.....


nix.

Ich sage dir konkret das ich Menschen die zu Gewalt gegen Andere Menschen Aufrufen als Spacken empfinde, nein sogar als Vollspacken.

Kannst mal gern in mein Viertel kommen, hier klebt die ANTIFA ständig Aufkleber die Zur Gewalt gegen Andersdenke aufrufen, gegen Polizei, Nazis Vermieter, Modeketten. Und oft wird diese Gewalt auch ausgeführt. Sowas verachte ich,

Gewalt ist aber keine Lösung, sondern erzeugt Gegengewalt. Das ist so ein bisschen wie Ausgrenzung, aber das weiß du sicher alles.
Genau deswegen fahre ich zur Fusion! Rostock ist leider wieder sehr rechtslastig geworden... Auf der Fusion kann ich mich politisch ausleben und muss keine Hausbesuche von Nazis fürchten... Völlig und unbeschwert, ohne Presse und Cops... Klar, ich als Hansa Anhänger bekomme grade von den Pauli Anhängern komische Blicke, getreu dem Motto "Hansa und links? Geht nicht!"... Ich lächel es müde weg, weil ich weiß das es anders ist...

Aber auch diverse Antideutsche Botschaften, ich finde sie gut! Aber ich finde das sowas die Fuison auch ein Stück weit ausmacht... Man muss es nicht mögen, aber man könnte es wenigstens dulden und auch beleidigen bringt nichts... Und auch alle in eine Schublade zu stecken finde ich falsch... Ich habe auch Klamotten und Kleber gegen die Cops, rufe ich damit zur Gewalt auf? Selbst diverse Tattoos erzählen davon...

Die Menschen auf der Fusion kommen aus zig unterschiedlichen Gründen zum Festival, wir sind alle so extrem unterschiedlich... Der eine ist wegen der Musik da, der andere wegen der Politik und der andere wieder wegen den Drogen... Aber trotzdem sind alle friedlich, gehen respektvoll miteinander um! Sicher gibt's Ausnahmen, aber das sind dann die Minderheit und nicht die sogenannten "Antifa spacken"... Man kann über alles ruhig, sachlich und reflektiert sprechen...

Paul12
Beiträge: 31
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 12:48

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Paul12 » Mo 2. Jul 2018, 16:58

Antideutsche Botschaften, OK, Oh mann, echt jetzt.... ihr oder du wisst aber schon das dieses doofe deutschland diese Festival ziemlich stark fördert und es auch deswegen stattfinden kann. Das Fängt bei finanziellen Zuschüssen und Förderungen an und hört noch lange nicht bei Steuerentlastungen oder behörtlichen "jetzt drücken wir mal ein Auge zu" verhalten noch lange nicht auf...

Das ist gut so weil auch zu den beschrieben Menschen aus Rostock sollte es ein Gegenpol geben.

Ich habe auch Klamotten und Kleber gegen die Cops, rufe ich damit zur Gewalt auf? Kann ich dir jetzt auch nicht sagen, schau doch mal drauf und lies was auf deinen Klamotten und Aufklebern steht. Bei den Tattoos würde ich es ähnlich machen.

Wenn da z.B. steht Hamburg wird Rechtsfrei Hetzjagt auf Nazis am 12.09. vom Roten Aufbau... warte mal... grübel... oh ja dann würde ich sagen geht es als Gewaltaufruf durch, ja, wahrscheinlich auch Lynchjustiz.

Sowas finde ich halt nur dumm und geht gegen mein demokratisches Grundverständnis.

Oder wie siehst du das?

Pladde1312
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Jun 2018, 18:23

Re: Fusion...muss ich begeistert sein?

Beitrag von Pladde1312 » Mo 2. Jul 2018, 17:16

Siehst du, man kann auch sachlich diskutieren :)

Ich muss Deutschland nicht mögen, definitiv... Das fängt beim Kapitalismus an und hört bei der Judikative wieder auf...Natürlich ist es ein Widerspruch, weil auch bei mir irgendwo das Geld herkommen muss, was mich ankotzt, weil ich kein Teil des modernen Kapitalismus sein möchte, wo wir den nächsten Widerspruch haben... Ich bezahle auch meine 125 Taler für's Festival... Weil auch dieses Festival von irgendwas leben muss, für mich es ist es Teufelskreis, ich weiß ja nicht wie du das siehst...

Auf einigen Klamotten und auf den Tattoos steht 1.3.1.2. Bzw A.C.A.B... Damit rufe ich zwar nicht zur Gewalt auf, aber zeige meine Abneigung gegenüber der Staatsmacht... Falls du aber denkst das ich jammer wenn ich dann auf die Fresse bekomme, dem ist nicht so...

Bei den Aufklebern ja, es ist natürlich grenzwertig, ich würde mich vermutlich beteiligen. Es hat nicht viel mit Demokratie zu tun, aber auch so hat die Deutsche Politik, meines Erachtens nichts mit Demokratie zu tun

Antworten