Beifahrerkontrolle ???

Antworten
MaxDunkel
Beiträge: 1
Registriert: So 16. Jun 2019, 16:50

Beifahrerkontrolle ???

Beitrag von MaxDunkel » So 16. Jun 2019, 17:15

Hallo Leute,

ich fahre dieses Jahr zum 1. mal mit dem Auto zur Fusion. Allerdings nur als Beifahrer. Der Fahrer ist komplett clean. Kann die Polizei meine Sachen trotzdem kontrollieren, obwohl der Fahrer wie gesagt komplett clean ist ?

Mönchshof2
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Mai 2014, 13:24

Re: Beifahrerkontrolle ???

Beitrag von Mönchshof2 » So 16. Jun 2019, 17:27

was meinst du mit "deine sachen"?

Aus Erfahrungswerten:

Bei der Hinfahrt wird das komplette Auto durchsucht, wenn du Pech hast sogar mit Hund + Röntgenmaschine.
Der Fahrer wird auf fahrtauglichkeit überprüft (Clown-Test und/oder Pinkeln und/oder Blutabnahme).

Bei der Rückfahrt wird der Fahrer auch auf jedenfall auf fahrtauglichkeit überprüft.
Beim Gepäck bin ich mir nicht sicher, bin noch nie auf der Rückfahrt kontrolliert worden.

Achtung: Man hat das Recht gewisse dinge zu verweigern (z.B. Auto durchsuchen, Clown-Test, Pinkeln, etc.) - was dannach passiert ist allerdings unklar, die werden einen kaum ohne weiteres weiter fahren lassen. Clean Sein und nichts mitnehmen heisst hier die devise!

Falls du meinst, dass du als Beifahrer auch Clown-Test/Pinkeln musst, so ist diese Frage zu verneinen (keine Garantie!) - da du nicht am Straßenverkehr teilnimmst und der Konsum nicht illegal ist.

Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Gruß

holterdipolter
Beiträge: 28
Registriert: So 7. Apr 2019, 04:49

Re: Beifahrerkontrolle ???

Beitrag von holterdipolter » So 16. Jun 2019, 18:12

Wenn die Polizei aus welchen Gründen auch immer auf die Idee kommt das Auto zu durchsuchen dann durchsuchen sie alles was im Auto ist. Inklusive der Personen. Der Fahrer war komplett clean ist kein Grund das Auto nicht zu checken.

Wenn Sie dann was finden was nicht eindeutig zugeordnet werden kann können auch gegen alle Mitfahrer Verfahren eröffnet werden.

Ob aus den Verfahren Konsequenzen folgen hängt vom Einzelfall ab und kann nicht pauschal beantwortet werden.

Wenn die Polizei Tests durchführen will kann man das verweigern. Allerdings sind garantiert genügend Ärzte, Staatsanwälte und Richter in Bereitschaft um die anzuordnen und durchzuführen. Würde mich sehr wundern wenn das länger als 15 Minuten dauert. Und dann auch nur weil gerade jemand anderes dran ist.

Am besten ist es, sich der Polizei gegenüber auszuweisen wenn die darum bitten. Ansonsten keine weiteren Fragen beantworten. "Ich muss nicht mit ihnen reden und möchte das auch nicht". Rumstänkern und Theater machen ist kontraproduktiv. Tests etc verweigern und wenn angeordnet dann über sich ergehen lassen ohne großes Theater zu veranstalten.

Direkt im Anschluss ein Gedächtnisprotokoll anfertigen (im Zweifel einfach ne sprachnachricht aufnehmen)

Wenn, aus welchen Gründen auch immer, ein paar Wochen später Post ins Haus flattert; auf zum Anwalt.

baniee
Beiträge: 95
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 16:31

Re: Beifahrerkontrolle ???

Beitrag von baniee » So 16. Jun 2019, 23:38

die brauchen nichtmal mehr einen Richter für die Blutentnahme

Antworten