Newsletter 09.2020

Jim Kanone
Beiträge: 2
Registriert: Di 13. Okt 2020, 09:39

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von Jim Kanone » Di 13. Okt 2020, 13:05

Also bei deiner Strom und Dixi und Müllrechnung ist ja schon mal der Ansatz falsch.

Strom durch 2, weil weniger Hangars an einem Wochenende. Also auch weniger Strom.

Es kacken jetzt nicht 60.000 auf einmal, sondern 30.000 an einem und 30.000 an einem anderen Wochenende.

Macht immer noch 60.000 kackende Menschen in Summe.
Zudem müssen ja auch weniger Dixis gemietet werden.

Dasselbe beim Müll. Die hälfte Menschen. Die Hälfte des Mülls.

ABER:

Es geht doch gar nicht darum, wieviel das alles in Summe kostet. Und wieviel sich da die Leute die Taschen vollstopfen.

Mich interessiert NUR ein Fakt:
Ich habe ein Ticket zu einem Preis gekauft und muss jetzt ohne, dass ich etwas dazu beigetragen habe, auf einmal mehr bezahlen.
Ich fühle mich einfach verar**ht und hintergangen.

Das ist nicht rechtens. Alle Festivals die kommendes Jahr nachgeholt werden, haben keinen Preisaufschlag (hab das eben mal gegoogelt)

Wigoo bringt es auf den Punkt:
Ob du als potenzielle:r Besucher:in dieses Konzept mittragen möchtest, bleibt dir frei überlassen.
Eben nicht. Ich habe eine Ticket und werde jetzt gezwungen mehr zu zahlen.
Wer noch kein Ticket hatte, entscheidet sich freiweillig für einen Betrag über 200 Euro dies zu tragen - ICH NICHT.

Ich werde dazu gezwungen - auch, weil ich ja schon so gut wie einen Platz habe, aber um diesen Platz zu sichern, muss ich halt noch was drauflegen. Diese Art und Weise ist mein Kritikpunkt.

Ich muss meinen Platz räumen für solvente Pandemie Nicht-Verlierer.
Bitteschön.

Es lebe der Kapitalismus.

juchhuu@freenet.de
Beiträge: 11
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 05:05

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von juchhuu@freenet.de » Di 13. Okt 2020, 13:15

An die Kanone: Du sprichst vom Veranstalter, daher frage ich, hast Du Dich mit dem Konzept und der Entstehung der Fusion beschäftigt? Oder hab ich den Schuss nicht gehört? :?:

Wigoo
Beiträge: 94
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 15:19

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von Wigoo » Di 13. Okt 2020, 14:48

Jim Kanone hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 13:05
Mich interessiert NUR ein Fakt:
Ich habe ein Ticket zu einem Preis gekauft und muss jetzt ohne, dass ich etwas dazu beigetragen habe, auf einmal mehr bezahlen.
Ich fühle mich einfach verar**ht und hintergangen.

Das ist nicht rechtens. Alle Festivals die kommendes Jahr nachgeholt werden, haben keinen Preisaufschlag (hab das eben mal gegoogelt)
Bis jetzt. Kein anderes Festival ist gezwungen, so früh wie die Fusion mit einem Konzept an die Öffentlichkeit zu treten. Kein anderes Festival verkauft schon Tickets für 2021. Warte mal drei Monate ab, dann dürften die ersten Bandwellen der großen deutschen Festivals kommen und dann sind sie auch gezwungen Konzepte vorzulegen.
Jim Kanone hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 13:05
Wigoo bringt es auf den Punkt:
Ob du als potenzielle:r Besucher:in dieses Konzept mittragen möchtest, bleibt dir frei überlassen.
Eben nicht. Ich habe eine Ticket und werde jetzt gezwungen mehr zu zahlen.
Wer noch kein Ticket hatte, entscheidet sich freiweillig für einen Betrag über 200 Euro dies zu tragen - ICH NICHT.

Ich werde dazu gezwungen - auch, weil ich ja schon so gut wie einen Platz habe, aber um diesen Platz zu sichern, muss ich halt noch was drauflegen. Diese Art und Weise ist mein Kritikpunkt.

Ich muss meinen Platz räumen für solvente Pandemie Nicht-Verlierer.
Bitteschön.

Es lebe der Kapitalismus.
Du hattest ein bezahltes Ticket für die Fusion 2020. Diese Veranstaltung ist ausgefallen. Der Veranstalter hat dir die Möglichkeit gegeben dein Geld zurückzuverlangen oder dir einen Platz für 2021 zu sichern. Nun gibt es einen Plan für 2021, der eine Preissteigerung beinhaltet. Der Veranstalter hat dir nun erneut die Möglichkeit gegeben dein Geld zurückzuverlangen oder deinen Platz wahrzunehmen und draufzulegen.
Der KuKo organisiert nunmal 2021 keine Veranstaltung, die von Preis und Umfang der ausgefallenen Fusion 2020 entspricht.
Die Fusion 2021 ist eine einmalige Veranstaltung, zu der man dir eine exklusive Einladung geschickt hat. Nimm sie wahr oder lass es bleiben.
Soldaten sind Mörder

MadCyborg
Beiträge: 13
Registriert: Do 21. Feb 2019, 13:26

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von MadCyborg » Di 13. Okt 2020, 15:43

Jim Kanone hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 13:05
Alle Festivals die kommendes Jahr nachgeholt werden, haben keinen Preisaufschlag (hab das eben mal gegoogelt)
Da siehste mal, welcher Veranstalter bescheißt. Die wirklich kommerziellen Festivals nehmen offenbar so viel Geld ein, dass sie einfach so ein Jahr aussetzen können. Wenn es denn dabei bleibt, wie Wigoo anmerkt..

Und, das will ich auch unterstreichen: Niemand wird hier zu irgendwas gezwungen. Du kannst nach wie vor dein Geld zurückbekommen und fertich.

freq
Beiträge: 2691
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von freq » Di 13. Okt 2020, 23:59

HannaSu hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 12:46

zum Teil genau doppelt so viel sein (weil die Müllabfuhr exakt doppelt so häufig kommen muss)

Doppelt so häufige Müllabfuhr wohl eher nicht. Ist ja nicht doppelt soviel Müll, der anfällt.

freq
Beiträge: 2691
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von freq » Mi 14. Okt 2020, 00:02

Wigoo hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 12:07
Jim Kanone hat geschrieben:
Di 13. Okt 2020, 10:02
Der Besucher hat in dem Fall gar keine Wahl und wird gezwungen diesen Preis zu bezahlen, weil er weiß, das er an der nächsten Verlosung eventuell rausfliegt. Gerade die finanzielle aktuelle Situation der Leute ist schwierig und da will keiner mal eben 200 Euro und mehr bezahlen für etwas das sicherlich auch nicht stattfinden kann.
4. Siehe Punkt 1. Wenn du mit dem Konzept nicht happy bist, dann verlang eben dein Geld zurück.

Siehe Fettdruck.

Das ist doch der Punkt, dass gesagt wird: Friss oder stirb.

Das finde ich auch extrem uncool. Was weiß ich denn, wann wir als Clique das nächste Mal ausgelost werden?
Vielleicht studiert meine Tochter bis dahin im Ausland.

divergenz
Beiträge: 275
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:03

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von divergenz » Mi 14. Okt 2020, 09:09

Weiss einer von euch ob die ganzen Kulturvereine die die Fusion tragen bei den ganzen Covid-Stimulanzpaketen irgendwie berücksichtigt wurden?

Das sind ne Menge Menschen die sich da jedes Jahr auf der Fusion den Arsch aufreissen für ihre Projekte. Wie kommen die eigentlich klar gerade?
Für mich als Supporter ist es schon viel wenn ich 3 Schichten während eines Festivals arbeiten muss (lieber 6 Schichten vorher) weil ich dann nicht soviel mitbekomme, aber die arbeiten teilweise die ganze Zeit voll durch.
Finde es jedenfalls enorm cool, dass wir für eine Doppelfusion nur 2 Schichten während des jeweiligen Festivals arbeiten müssen und dann halt noch die Tage dazwischen.

Ich drück uns alle die Daumen dass uns keine Massnahmen aufgedrückt werden die die Fusions 2021 gefähren

Wigoo
Beiträge: 94
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 15:19

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von Wigoo » Mi 14. Okt 2020, 12:19

divergenz hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 09:09
Weiss einer von euch ob die ganzen Kulturvereine die die Fusion tragen bei den ganzen Covid-Stimulanzpaketen irgendwie berücksichtigt wurden?
Ich befürchte leider, dass die alle keinen Cent sehen. Das sind gemeinnützige Vereine, die in dem Sinne keine Umsatzeinbrüche sondern Spendenausfälle haben. Die basieren auf ehrenamtlicher Arbeit und die wird in Deutschland traditionell vernachlässigt.
Die Projekte werden entweder situationsbedingt aus Eis sein oder es sieht ohne private Finanzspritzen verdammt düster aus.
Soldaten sind Mörder

divergenz
Beiträge: 275
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:03

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von divergenz » Do 15. Okt 2020, 13:04

Wigoo hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 12:19
Ich befürchte leider, dass die alle keinen Cent sehen.
Dann haben wir auch die Antwort warum die kommerziellen Anbieter nächstes Jahr keine Preiserhöhung machen müssen - die werden ja vom Staat (und damit uns allen) entschädigt und reichen die Verluste einfach an die Zulieferer weiter (höhere Gewalt ist da ja ein guter Haftungsausschlussgrund). Was für eine Welt. Gewinne privatisiert, Verluste sozialisiert, was für ein System!

3,14
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Jul 2014, 14:43
Wohnort: φαντασία

Re: Newsletter 09.2020

Beitrag von 3,14 » Mo 26. Okt 2020, 09:08

Kurz gefragt, weil ich Urlaub einreichen muss....
Muss ich mich im Vorfeld für 1 Wochenende entscheiden und kann mich somit auch nur für dieses bewerben? Oder kann ich quasi angeben, dass es egal sei welches und nehme was ich kriegen kann?
dankjewel

Antworten