Anreise mit privatem Bus

Antworten
holterdipolter
Beiträge: 27
Registriert: So 7. Apr 2019, 04:49

Anreise mit privatem Bus

Beitrag von holterdipolter » Mo 2. Mär 2020, 18:19

Grüße!

Wir werden mit ner ziemlich großen Gruppe von 30 Personen plusminus anreisen und überlegen gerade ob es sich lohnt einen Bus zu mieten.

Kann mir jemand verraten wie das läuft? Kann der auf dem Gelände parken? Muss man zu ner bestimmten Zeit anreisen? Gibt's sonst irgendwas zu beachten?

Wigoo
Beiträge: 80
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 15:19

Re: Anreise mit privatem Bus

Beitrag von Wigoo » Mo 2. Mär 2020, 18:46

Der Festivalguide von letztem Jahr sagt, dass man die Fahrt im Vorfeld anmelden muss: https://archiv.fusion-festival.de/2019/ ... fahrt.html

Warte einfach auf das A-Z vom diesem Jahr mit einem aktuellen Link.
Soldaten sind Mörder

team-bassliner
Beiträge: 6
Registriert: Mi 10. Jul 2019, 10:07

Re: Anreise mit privatem Bus

Beitrag von team-bassliner » Di 3. Mär 2020, 21:16

Schonmal vorab die wichtigsten Infos:

Antworten auf die Fragen:
1) Geht auch dieses Jahr
2) Er kann euch am ZOB im Bereich für Privatbusse aussteigen lassen und euch wieder abholen. "Parken" ist aber nicht möglich, also das Fahrzeug muss vom Gelände entfernt werden zwischen Ausstieg und Abholung. Wir bieten keine Busparkplätze an, mit Ausnahme von ca. 100 Bussen die für BASSLINER fahren und als Evakuierungsräume für den Katastrophenfall entlang der Busspur geparkt sind. Hier dürfen keine Busse abgestellt werden, für die kein Schlüssel bei uns hinterlegt ist. Auch keine Anhänger. Auch Lenkzeitpausen > 15 Minuten sind vor Ort ausdrücklich nicht möglich. (Keine Kapazität)
3) Muss bei uns - wir betreuen ja zusammen mit ZOB-Crew den ZOB - angemeldet werden. Ein entsprechendes Formular kommt irgendwann im Mai oder so. Nur wer seine Fahrt anmeldet kann den Festivalzob anfahren (Durchfahrtsmarke) - Es ist ein*n Verantwortlich*r für die Fahrt zu benennen. Diese Person muss dafür sorge tragen, dass sich Busunternehmen + Fahrer*in an die Spielregeln halten und ist außerdem persönlich dafür verantwortlich, dass niemand ohne gültiges Festivalticket befördert wird. Wenn wir Zaunspringer aus eurem Bus erwischen = großes Problem. Die Person ist außerdem für die Betreuung ihrer Fahrgäste und die Kommunikation mit dem Busunternehmen und Information der ZOB-Crews verantwortlich. Das bedeutet, die/der organisierende findet sich zur Abfahrt nüchtern und ansprechbar mindestens 1 Stunde vor der Abfahrt am ZOB ein und empfängt und informiert seine Fahrgäste selbsttätig. In der Vergangenheit hat das leider oft nicht geklappt und die "Verantwortlichen" kamen selbst nicht zu ihrer eigenen Rückfahrt - manchmal kam nichtmal ein Bus und es hing dann an der ZOB und BASSLINER-Crew zu recherchieren und nach zu telefonieren und in zwei Fällen sogar die entsprechende Reisegruppe kurzfristig zu retten. Geht garnicht.

Weitere Aspekte:
Bei der Planung ist Kooperation, Dialog und vor allem Kompromissbereitschaft gefragt. Wir bieten insgesamt 3 Positionen für Privatbusse an. Es kommen insgesamt zwischen 15-30 Privatbusse. Außerdem bieten wir etwa 600 "offizielle" Fahrten an, den Shuttleverkehr nicht eingerechnet. Nun ist es so, dass die "offiziellen" Fahrten dank zentraler Planung sehr gut über den Tag, also sowohl über die Stunden des Tages als auch über die Minuten der Stunde verteilt werden, damit es nicht zu krassen Staus kommt. Die Privatbusse planen aber fast grundsätzlich mit Abfahrt zur vollen Stunde und mehr als 1/3 aller Privatbusse will "Abfahrt Montag 12 Uhr". Es kann also sehr gut passieren, dass wir euch nach der Anmeldung aber rechtzeitig vor dem Lärzklopfen kontaktieren um euch um Verlegung der Abfahrtszeit um 0,5-2 Stunden nach vorne oder hinten und vor allem auf eine ungerade Uhrzeit zu bitten. Wer dann Anfängt rum zu diskutieren macht sich bei den bearbeitenden Crews sehr unbeliebt. Zur Abholung trefft ihr euch rechtzeitig. Euer Bus darf 15 Minuten vor der Abfahrtszeit auf den ZOB fahren und, zumindest zu Stosszeiten, bis maximal 5 Minuten nach der Zeit dort bleiben. Das heißt, wenn jemand 20 Minuten zu spät kommt dann lieber zu einer kommunizierten Abfahrtszeit die ohnehin 30 Minuten vor der tatsächlichen liegt.

Es wird dieses Jahr erhebliche Änderungen am ZOB geben und bisher ist nicht endgültig klar wie er aussehen wird. Wir bemühen uns aber, auch dieses Jahr, die Wege für Privatbusanreisende kurz zu halten.

Partybombe
Beiträge: 287
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 17:19

Re: Anreise mit privatem Bus

Beitrag von Partybombe » Do 5. Mär 2020, 15:39

Danke Team-Basliner für die ausführliche Beschreibung von einem Teil Eurer Arbeit / Vorbereitungen!
Als Laie denkt man gar nicht wie kompliziert so was im Detail ist.
Mir wurde an der letzten Fusion erzählt, dass der Fusion-Busbahnhof temporär der grösste in Europa sei....

holterdipolter
Beiträge: 27
Registriert: So 7. Apr 2019, 04:49

Re: Anreise mit privatem Bus

Beitrag von holterdipolter » Do 5. Mär 2020, 16:14

vielen lieben dank für diese ausführliche und sehr hilfreiche antwort!

Antworten