Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Antworten
ritterdesrechts
Beiträge: 12
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 11:55
Wohnort: Berlin

Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von ritterdesrechts » Sa 7. Nov 2020, 18:22

Ich frage mich, ob die Fusion nächstes Jahr überhaupt stattfinden würde, wenn sie dürften, vorausgesetzt die Besucher weisen eine Impfung nach. Das Virus wird ja weiterhin bestehen und es gibt für mich keinen Grund, wieso Großveranstaltungen nächstes Jahr plötzlich erlaubt werden sollten ohne Nachweis. Ein Test vor Ort wird bei den Besucherzahlen vermutlich nicht möglich sein und ein negativer 24std-Test als Nachweis ist unsinnig bei den Massen, die per Bus und Bahn anreisen. Haben die Veranstalter sich zu Möglichkeiten geäußert?

divergenz
Beiträge: 275
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:03

Re: Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von divergenz » So 8. Nov 2020, 15:14

ritterdesrechts hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 18:22
Haben die Veranstalter sich zu Möglichkeiten geäußert?
Die haben das gesagt, was alle sagen: abwarten wies wird.
Ich denke nciht dass sich Impfpässe durchsetzen lassen dürften, das würde ja schon fast einer Impfflicht gleichkommen, das ist bei neuen Impfstoffen sehr riskabel (erinnere da an den Schweinegrippeimpfstoff der bei tausenden Narkolepsie verursacht hat). Ausserdem was bringt ein Impfstoff, wenn wir nächstes Jahr nen neues SuperCorona20 haben was wir auf Minkfarmen gezüchtet haben;-)

Vielleicht ist nächstes Jahr alles dicht, vielleicht wird der Kultursektor ähnlich behandelt wie der Wirtschaftssektor und alles ist offen wie immer. Ich meine die Kaufpaläste, Fabriken und Schlachthöfe haben ja auch auf wie normal (oder?) aber Kulturveranstaltungen müssen geschlossen sein. Absurd.

Partybombe
Beiträge: 290
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 17:19

Re: Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von Partybombe » So 8. Nov 2020, 16:29

Eine Impfpflicht wäre ein Impfzwang durch die Hintertür. Da bin ich klar dagegen. Ich bin kein Impfgegner, im Gegenteil.
Aber eine Impfpflicht, für ein Impfstoff der noch nicht wirklich ausgereift ist und dies an einem Ort wo die Deutsche Geschichte, negative Geschichte geschrieben hat, geht für mich nicht.

Ich denke auch nicht, das der Kulturkosmos so was wie "Es dürfen nur geimpfte Menschen an der Fusion teilnehmen." wollen würde.
Könnte mir aber vorstellen, dass so was in Amtsstuben von vereinzelten Genehmigungsbehörden rumspukt.

Wozu ich keine Lust habe ist, dass es eine Fusion geben würde mit Menschen die "Seht alle, ich bin ein so toller Mensch, ich habe mich
für die Fusion impfen lassen" oder "Mir doch egal, Hauptsache Fusion". Auf so eine Veranstaltung mit Strebern und Konsumis würde ich dann
gerne verzichten.

Die Frage wird auch noch aufkommen, was ist mit all den Menschen die Covid durchgemacht haben?
Gelten die dann als resistent und dürfen an Grossveranstaltungen?

Wir werden es sehen und das Thema wird uns leider noch (sehr) lange beschäftigen.

Wigoo
Beiträge: 94
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 15:19

Re: Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von Wigoo » So 8. Nov 2020, 19:51

Keine Impfpflicht ohne verfügbaren Impfstoff. Es wird bis zur nächsten Fusion sehr wahrscheinlich keinen Impfstoff geben oder wenn dann nicht in ausreichender Menge. Die aktuelle Hoffung ist, dass bis zum nächsten Frühjahr Schnelltests verfügbar sind, die eine Fusion mit Hygieneregeln zulassen.
Soldaten sind Mörder

paulahinder
Beiträge: 7
Registriert: Mi 4. Nov 2020, 20:15

Re: Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von paulahinder » So 8. Nov 2020, 22:19

Ich habe auch schon Vermutungen gehört, dass gar keine Veranstaltungen mehr stattfinden sollen bis ein Impfstoff gefunden wird.
Da wäre die Fusion miteinbegriffen. Bei so großen Massen ist eben auch die Frage ob die Veranstalter das verantworten wollen, was ich bezweifle.
Schon schade aber was soll man da machen.
Fusion, die nicht gelingt, führt zur Konfusion.

BenediktXVII
Beiträge: 5
Registriert: Mo 29. Jun 2020, 14:50

Re: Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von BenediktXVII » Mo 9. Nov 2020, 16:34

Ich bin in Sachen Impfstoff sehr zuversichtlich. Pfizer und Biontech haben gerade einen Zwischenstand ihrer Phase 3 Resultate mitgeteilt in denen die Impfung in mehr als 90% der (allerdings wenigen) Fälle funktioniert hat. Nächstes Jahr können die schon 1,3 Mrd Dosen produzieren. Das wird genug sein dass Großveranstaltungen wieder stattfinden können. Heißt auch nicht dass alle geimpft sein müssen - halt nur die Risikogruppe und genug Leute dass das nicht mehr exponentiell steigen kann - ALLES WIRD GUT
———————
Team RED
———————

freq
Beiträge: 2691
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von freq » Mo 9. Nov 2020, 16:45

BenediktXVII hat geschrieben:
Mo 9. Nov 2020, 16:34
Ich bin in Sachen Impfstoff sehr zuversichtlich. Pfizer und Biontech haben gerade einen Zwischenstand ihrer Phase 3 Resultate mitgeteilt in denen die Impfung in mehr als 90% der (allerdings wenigen) Fälle funktioniert hat. Nächstes Jahr können die schon 1,3 Mrd Dosen produzieren. Das wird genug sein dass Großveranstaltungen wieder stattfinden können. Heißt auch nicht dass alle geimpft sein müssen - halt nur die Risikogruppe und genug Leute dass das nicht mehr exponentiell steigen kann - ALLES WIRD GUT

Es gibt aber Prioritäten bei der Impfstoffvergabe. Das Thema wird gerade in allen möglichen Medien diskutiert.

Erst die Risikogruppen, dann die Menschen, die im Beruf mit Risikogruppen zu tun haben und danach der Rest.

Gedankenengel
Beiträge: 1
Registriert: Mo 16. Nov 2020, 16:12

Re: Impfpflicht für alle Großveranstaltungen 2021?

Beitrag von Gedankenengel » Mo 16. Nov 2020, 16:35

Partybombe hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 16:29
Eine Impfpflicht wäre ein Impfzwang durch die Hintertür.
Ich bin da anderer Meinung. Man kann sich immer noch dagegen entscheiden, aber die Konsequenzen müsste man dann eben auch akzeptieren. Dann bleibt Altersheim, Clubtür und Festival eventuell für einen verschlossen. Ich befürchte ehrlich gesagt, dass das der einzige Weg sein wird, damit sich in Deutschland genug Menschen impfen lassen werden. Das müssten immerhin ca. 55% sein. Bisherige Umfragen lassen daran zweifeln, dass wir das sonst erreichen.
Partybombe hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 16:29
Wozu ich keine Lust habe ist, dass es eine Fusion geben würde mit Menschen die "Seht alle, ich bin ein so toller Mensch, ich habe mich
für die Fusion impfen lassen" oder "Mir doch egal, Hauptsache Fusion". Auf so eine Veranstaltung mit Strebern und Konsumis würde ich dann
gerne verzichten.
Ich denke Streber und Konsumis sind für Leute die sich Impfen lassen vielleicht die falschen Worte. Immerhin rettet das weltweit seit Jahrzehnten unzählige Leben. In vielen ärmeren Ländern sterben Leute, weil sie es sich einfach nicht leisten können. Dort hat man gar keine Wahl. Aber vielleicht habe ich dich bei diesem Punkt auch falsch verstanden.

Antworten