wird die fusion stattfinden?

Ivold
Beiträge: 3
Registriert: Fr 26. Mär 2021, 11:11

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von Ivold » Di 30. Mär 2021, 05:52

holterdipolter hat geschrieben:
Mo 29. Mär 2021, 05:17
Uhh, ich hatte schon fast damit gerechnet in den nächsten Wochen die Absage lesen zu müssen.

Bin dann aber doch positiv überrascht geworden. Jetzt heißt es hoffen dass die Behörden mitspielen. Ich kann mir allerdings gut vorstellen dass wir wohl eine maskenpflicht auf der tanzfläche aufgebrummt bekommen oder dass der zweite test auf samstag vorverlegt wird. Soll mir aber auch egal sein. Hauptsache ich darf ENDLICH wieder tanzen.

Ich würde mir allerdings wünschen auch im Ruhrgebiet bzw Rheinland schon meinen Test machen zu können, wenns schief geht dann spart man sich wenigstens die recht lange Anreise.


Ahhh. Die Vorfreude. Ganz fest Daumen drücken
Du solltest unbedingt einen Antigen Test vor der Fahrt machen, dazu wirst du ja auch aufgefordert in dem Aufruf.

tryfullonbeatz
Beiträge: 147
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:16

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von tryfullonbeatz » Mi 31. Mär 2021, 15:42

Ich freue mich darauf wenn die Fusion stattfinden kann und darf.

Für die Aluhut Fraktion

Bild

Bild
Der Bass muss ficken!

www.ebmk.org

Plapperheinz
Beiträge: 14
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von Plapperheinz » Sa 3. Apr 2021, 14:17

wintersommerf hat geschrieben:
Mo 29. Mär 2021, 14:11
Weil das im "Testkonzept" Thread gepostet wurde, hier ein Link zu einem Versuch einer solchen Immunity Bubble:

* Das ganze lief über 3 Tage.
* 84 Menschen wurden bei Ankunft und jeden Morgen per PCR getestet.
* Insgesamt wurden über 450 PCR Tests gemacht, alle waren negativ.
* 21 Teilnehmer*innen wurden wenige Tage nach dem Event positiv getestet.
* Das waren so SIlicon-Valley-Heinis mit unendlichen Bankkontos.

https://www.diamandis.com/blog/false-sense-security [English]
Und nicht nur da liegt das Problem.
Die Landesregierung MVP hat aktuell Tagesbesucherverbot. Berlin Brandenburg gibt den Bewohnern ab Dienstag die Freiheit sich nach 21:00 allein oder mit seinem Partner im Freien aufzuhalten.
Tendenz der 7 Tagesinzidenzen und Neuinfektionen sowie Auslastung der Intensivbetten kontinuierlich steigend. Impftempo weiterhin verzögert.
Das alles wird sich in 12 Wochen nicht soweit senken das die Landesregierung die Genehmigung zu einem Festival mit 35000 Besuchern zulassen wird. Zumal der Kunst (respektive dem KuKo) in der Politik weiterhin entsprechende Lobby fehlen wird.

Zu den Test wäre da mitunter nur eine vor Betreten des „safety Area „ logistisch nicht durchführbare Quarantäne erforderlich.

Ansonsten schon mal sportliches Konzept, theoretisch machbar aber ich vermute das wegen Belanglosigkeiten extrem lange Wartezeiten auftreten werden. Aber das müssen wir schon mal in Kauf nehmen.

Ein Punkt der durchdachten Teststrategie verstehe ich allerdings nicht.
Aussage des KuKo „ es kommen nur negativ PCR -getestete Besucherinnen auf das Gelände.
Aber für Sonntagsticket dürfen Anwohner mit Antigenschnelltest auf das Gelände ? Dann hüpfe ich ohne Maske mit denen Arm in Arm durch die Gegend? Da hat sich doch sicher ein Fehler eingeschlichen.

Ganz ehrlich, durch Zaun getrennte Gelände, RFID Chips am Mann, Samstag Vormittag vom Festivalgelände getrieben werden, die Empfehlung doch Abstand zu halten und bei Belieben Maske zu tragen und Handy mit sich zu führen wegen der Corona Warn App —- alles Dinge welche mir die Fusion verfremden. Wenn es die Möglichkeit geben würde ( selbst mit nochmaligem Aufschlag ) wünschte ich mir die Gültigkeit meines Tickets auf das nächste Jahr zu verschieben.
Neid muss man sich erarbeiten- Mitleid bekommt man umsonst

soe
Beiträge: 36
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 16:41

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von soe » Sa 3. Apr 2021, 21:19

Keine 3 Monate mehr bis zur Fusion und die politische Stimmung ist sehr aufgeheizt, mehr noch als 2020. Könnte sein das das Fusionkonzept von einigen Politikern als richtungsweisend gelobt wird, aber selbst wenn.

Ich vermute das es in der aufgeheizten Stimmung und an einer, wie kann man es nennen, "Neidkultur" scheitern wird.
Dieses DIE DÜRFEN Feiern ohne Maske und nach 21 Uhr, WIR DÜRFEN NICHT raus und müssen eine Maske tragen usw.

Zwar werden im Sommer die positv-Testzahlen runtergehen, wie letztes Jahr, doch wird man die Geister die man rief nicht mehr so schnell los. Die da wären Inzidenzwert, Maske, PCR-Test, Schnelltest, Impfquote, Abstandsregeln, Versammlungsverbote.

Zur Zeit laufen ja alle "Maßnahmen" paralell. Also trotz negativem Test musst du mit Maske in der Schule sitzen. Trotz Impfung müsst du dich testen lassen. Trotz Test, Impfung und Maske gelten Verbote sich mit anderen Personen zu treffen.

Merkels Hofvirologin Frau Brinkmann sieht Corona bis 2022 voraus, sie wird es schon recht deuten. Bin gespannt auf den Exitplan.

ulix
Beiträge: 102
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 04:47

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von ulix » So 4. Apr 2021, 15:04

Am Ende kann man als Veranstalter halt auch klagen. Die Erfolgsaussichten könnten je nach Lage in 2 Monaten gut oder schlecht sein.

Fände es aber auch sinnvoller, wenn man einfach sagen würde: wir machen das Anfang September, also 2 Monate später.

MindlessGenius
Beiträge: 66
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:36

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von MindlessGenius » So 4. Apr 2021, 18:23

Plapperheinz hat geschrieben:
Sa 3. Apr 2021, 14:17
Zu den Test wäre da mitunter nur eine vor Betreten des „safety Area „ logistisch nicht durchführbare Quarantäne erforderlich.

[…]

Ansonsten schon mal sportliches Konzept, theoretisch machbar aber ich vermute das wegen Belanglosigkeiten extrem lange Wartezeiten auftreten werden. Aber das müssen wir schon mal in Kauf nehmen.

[…]

Ganz ehrlich, durch Zaun getrennte Gelände, RFID Chips am Mann, Samstag Vormittag vom Festivalgelände getrieben werden, die Empfehlung doch Abstand zu halten und bei Belieben Maske zu tragen und Handy mit sich zu führen wegen der Corona Warn App —- alles Dinge welche mir die Fusion verfremden.
Das mit der Quarantäne vor der Fusion wäre tatsächlich 'ne sinnvolle Maßnahme. Bei den Tests vor der Abfahrt frage ich mich, wie man da Fälschungen von ganz hartgesottenen Antisolidariern sinnvoll vorbeugt. Braucht nur eine Person zweimal Tests auf zwei verschiedene Tickets abzugeben, schon hat man den Salat.

Natürlich ist kein Konzept perfekt sicher. Aber allein schon für die Haltung, sich nicht von der zögerlichen, mäandernden Politik abhängig zu machen, sondern selbst zu handeln gibt es von mir dick Applaus.

Dass das auch eine Pandemie-Fusion unter erschwerten Bedingungen wird, muss uns halt allen klar sein. Natürlich wird sie verfremdet sein. Masketragen auf dem Festival wird allerdings unterschätzt: Die letzten Jahre kam es wegen der Dürre öfter zu Zähneknirschen auf der Fusion. Masken helfen auch gegen Staublunge ;)

soe
Beiträge: 36
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 16:41

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von soe » So 4. Apr 2021, 22:35

Diese rechtliche Einschätzung ist schon 2 Wochen alt, aber immer noch aktuell?

".. ich glaube nicht, dass den meisten Leuten da draussen bewusst ist, dass weder Impfung, noch negativer PCR-Test, sie, stand heute, von irgendwelchen Quarantänegeschichten groß, irgendwie, entlasten werden und das könnte, glaube ich, auch noch einiges an Verdruß auslösen. .."

(aus dem Video)

Kita2Day I Coronakrise: Geimpft, negative PCR-Tests und trotzdem Quarantäne?

https://www.youtube.com/watch?v=kSY3SNr5MyA

wintersommerf
Beiträge: 11
Registriert: Di 7. Apr 2015, 10:27

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von wintersommerf » Di 13. Apr 2021, 18:29

ich denke mit der entscheidung zur LOL "bundesnotbremse" hat sich das ganze erledigt...

schade, freue mich auf 2022!

modmoto
Beiträge: 1
Registriert: So 18. Apr 2021, 11:08

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von modmoto » So 18. Apr 2021, 11:18

So ganz hab ich den Newsletter nicht verstanden. Das Hygienekonzept ist mir schon klar, aber habe nirgendwo gelesen "Die lokale politik und die Bundesregierung haben uns das schriftlich zugesagt" Ich gehe mal schon davon aus, dass mit den Behörden gesprochen wurde, aber wenn mein Bruder seine Hochzeit Anfang Juni absagen musste, kann ich mir kaum vorstellen, dass eine Ansammlung von 30k personen ein paar wochen später genehmigt werden wird. Ich meine bei uns in BAWÜ haben wir gerade wieder Ausgangssperre und auch Bars sind schon ewig zu, wie ja vermutlich fast überall. Auch Biergärten im Freien, falls man die Fusion mit Open Air damit vergleichen möchte. Will jetzt hier keinen Unmut sähen, aber für realistisch halte ich das echt nicht und würde gerne mal wissen, wie die Orga zu dem Schluss gekommen ist, dass ein Test vorher und mittendrin den Behörden ausreichen wird.

ravefan
Beiträge: 5
Registriert: So 18. Apr 2021, 16:15

Re: wird die fusion stattfinden?

Beitrag von ravefan » So 18. Apr 2021, 16:36

Hey,

ich gehe auch leider nicht davon aus, dass die Fusion stattfinden wird. Im letzten Sommer waren die Zahlen zwar rückläufig, jedoch wurden große Veranstaltungen auch abgesagt.

Ich hoffe jedoch, dass bis dahin eine Vielzahl der Menschen geimpft wurden, sodass die Fusion im nächsten Jahr unter besonderen Auflagen wieder stattfinden kann.

Antworten