Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

98parade
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Sep 2021, 03:28

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von 98parade » Do 2. Sep 2021, 00:08

@acidfluffy (-> hahahaha talibanfree, wa?!)

Leute mit Humor sind mir schonmal grundsympathisch.

Leute die die Fusion gerne dazu nutzen wollen Zeichen gegen die ganzen Taliban unterstützenden „Druffis“ auf der Fusion (hahahaha.. da würde ich nicht mehr hinfahren), für vegan auf konsequent&autoritär oder xyzyounameit zu setzen, sollten das bei der Ticketvergabe ankreuzen können.

Sicher gibt‘s zB bei der gamma schon eine Möglichkeit auch diese Gruppe zu supporten. Es gibt ungenutzte Party-/Zelt-Fläche. Das kann man nicht abstreiten! Zusätzlich muss man mit vielen Leuten rechnen und benötigt wohl somit einen separaten Eingang, Platz und nen cooleren Namen.

Man sollte klotzen. Bachstelzen mit Zeltplatz, natürlich mit Nutzung aller Gamma Floors und Freigabe alle Zeichen die ihr setzen wollt zu setzen. Dazu natürlich clean DJ‘s und Supporter (no problem). Ist die Karte halt etwas teuerer, dafür aber pures Karma!!

Endlich Rauchverbot auf euren Zeltplatz, gibt’s als korrekten support+ oben drauf.
Ach ja der Name… Planet ι iota find ich schön:)

Ist ein Kompromiss, aber hey…

Ethische Standards auch beim Drogenkonsum auf der Fusion durchzusetzen ist halt ein harter, extrem langer und wirklich steiniger Weg. Vielleicht ne 2te Kontrolle vor dem Eingang? Fair Trade Drugs only, sonst wieder bei den Bullen anstellen… gibt so viel zu verbessern…

sorry aber ernst ist dieser Talk spätestens seit dem Taliban Sidekick nicht mehr.. Aus meiner Erfahrung ist jemand mit ungestillten Kollektivbedürfnissen, der so argumentiert, höchstwahracheinlich schwieriger zu bekehren als ein Taliban.

marlo verwahrlost
Beiträge: 57
Registriert: Di 9. Jan 2018, 08:23

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von marlo verwahrlost » Do 2. Sep 2021, 08:31

Cosmo030 hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 16:08
Weil ich und viele andere dir dann mit dem Pizzaschieber von Elfik konsequent beibringen müssten das du vielleicht deine Wahrheit hast und du so viel vegan dort essen kannst wie du willst.
Da hilft dein ideologisches antispe gequatsche auch nicht. Eine befreite Gesellschaft muss nicht auf tierische Produkte verzichten nur respektvoll mit ihnen umgehen. Ja wir sind da noch nicht aber 7 Tage nur vegane Speisen anzubieten wird auf diesem Festival sicher nicht gerade die laune heben und erst Recht nicht eine Kuh retten.
Dann könnten wir uns auch erstmal über die Herstellung der Substanzen die da konsumiert werden unterhalten....

PS: ich habe natürlich jetzt mich bewusst für die "zerreißt mich" Wortwahl entschieden
Ideologisches Antispeziesismus- Gequatsche?
Wo wird denn was falsches erzählt?
Wenn man nicht gerade Koks oder H konsumiert ist die Herstellung vertretbar, so what?
Ansonsten +1 für vegan

floschiflo
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Jun 2015, 10:02

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von floschiflo » Do 2. Sep 2021, 10:09

Cosmo030 hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 16:08
Weil ich und viele andere dir dann mit dem Pizzaschieber von Elfik konsequent beibringen müssten das du vielleicht deine Wahrheit hast und du so viel vegan dort essen kannst wie du willst.
Da hilft dein ideologisches antispe gequatsche auch nicht. Eine befreite Gesellschaft muss nicht auf tierische Produkte verzichten nur respektvoll mit ihnen umgehen. Ja wir sind da noch nicht aber 7 Tage nur vegane Speisen anzubieten wird auf diesem Festival sicher nicht gerade die laune heben und erst Recht nicht eine Kuh retten.
Dann könnten wir uns auch erstmal über die Herstellung der Substanzen die da konsumiert werden unterhalten....

PS: ich habe natürlich jetzt mich bewusst für die "zerreißt mich" Wortwahl entschieden
Hui hier sind ja inzwischen doch ein paar Antworten! :)

Das Ganze hat absolut nichts mit 'meiner Wahrheit' zu tun, sondern einfach nur mit 'der' Wahrheit und Fakten. Die einzige Variable bei der Geschichte ist die Frage, ob man diese Fakten ignoriert, oder eben nicht und entsprechend handelt. Hier mal ein paar Fakten dazu.

- ca. 80% der Regenwaldzerstörung geht direkt auf das Konto der Tierindustrie. (mehr Weidefläche + Fläche für Futteranbau) Diese Flächen werden oft auch indigenen Menschen weggenommen, die entweder vertrieben werden, oder auf den Plantagen quasi als Sklaven arbeiten müssen.
- Tierindustrie ist weltweit Haupttreiber für Artensterben und Zerstörung von Ökosystemen (insbesondere der Ozeane, aber auch Lebensraumzerstörung durch Waldrodung für Tierzucht und Futteranbau)
- die Tierindustrie stößt mehr Treibhausgase aus, als der gesamte globale Verkehr zusammen (Schiffe, Autos, Flugzeuge - alles)
- ein Großteil der weltweiten landwirtschaftlich genutzten Flächen werden zum Anbau von Tierfutter verwendet, teilweise an Orten an denen die Bevölkerung hungert.
- ca. 1/3 des Süßwassers wird weltweit wird von der Tierindustrie verbraucht.
- massiver Einsatz von Antibiotika, was zu immer mehr Resistenzen führt.
- die Gefahr des Überspringens von Krankheiten von Tieren auf den Menschen... Corona? *hust* Ach ne kommt ja angeblich doch aus dem Labor, können also einfach so weitermachen! :D /s

Ganzschön massive Probleme also, über die in der Öffentlichkeit bis heute so gut wie nicht gesprochen wird.
Bei einem Festival wie der Fusion passt es einfach nicht wirklich, eine derart zerstörerische Industrie zu unterstützen. Der Schritt zu vegan wäre, was den 'Verzicht' (was sowieso kompletter Quatsch ist, wir haben 2021) so klein und es wäre so ein starkes und sinnvolles Zeichen. Warum sollte Ablehnung und Vermeidung von massiver Tierquälerei und Zerstörung die Laune vermiesen? Checke ich nicht so ganz ehrlich gesagt..

Leider ist vielen nicht ganz klar, dass es keinen wirklichen Unterschied zwischen fleischessen und vegetarisch gibt, was die ökologischen Folgen und das Schicksal der Tiere angeht, deshalb auch dieser Post hier. Wie gesagt, super dass die Fusion schon lange vegetarisch ist, aber für Milch und Eier sterben genauso Tiere wie für Fleisch - es ist leider ein Irrglaube, das dem so nicht ist. Milch ist dabei wie gesagt fast am schlimmsten. Jedes Jahr werden Mutterkühe zwangsgeschwängert und ihnen wird dann sofort das Kind weggenommen. Das geht so für einige Jahre, bis die Kühe dann bei ca. 1/4 ihrer natürlichen Lebenserwartung geschlachtet werden. Die Babys erwartet entweder das gleiche Schicksal (weiblich), oder sie werden direkt als Babys umgebracht (und laden in der Mülltonne), oder werden einige Monate später zu Kalbsfleisch verarbeitet. Fleischindustrie=Milchindustrie, es gibt leider keinen Unterschied.

Der absolute Horror - ist das der Geschmacksunterschied zwischen Kuhmilch und Hafermilch im Kaffee wirklich wert? (Ganz davon abgesehen, dass Milch hardcore ungesund ist, aber das Fass will ich nicht auch noch auf machen:D)

Wie soll man hunderte Millionen Tiere, die nicht sterben wollen, 'respektvoll' umbringen? Ganz objektiv und die Ethik außen vor gelassen - wie soll das konkret ablaufen?

Klar gibt es auch andere Probleme - aber jetzt mit der Herkunft von Substanzen und am besten noch unseren iPhones anzufangen, ist einfach nur purer what-aboutism. ;)

Wigoo
Beiträge: 112
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 15:19

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Wigoo » Mo 13. Sep 2021, 10:26

Ich glaube wir brauchen hier keine Vegan-Pro-Contra-Diskussion. Jedem in dieser Bubble sollten die Vorteile einer veganen Ernährung bewusst sein (und Trolle wie Cosmo030 können wir getrost ignorieren). Ich schaffe es zwar auch noch nicht, zu 100% auf tierische Produkte zu verzichten, aber das hat mehr mit meinen Koch- und Essgewohnheiten und Besuchen bei Familie und Freunden zu tun. Ich fände es super, wenn alle Stände auf der Fusion vegan wären, aber ich sehe da ein großes Problem: Die Standbetreiber können das nicht alle leisten.

Jeder Foodtruck baut auf einem Kernprodukt auf (zb. ein Dönerspieß, Crepes oder ein Wok mit Nudeln). Wenn dieses Kernprodukt nicht vegetarisch/vegan möglich ist, scheidet der Truck für die Fusion kategorisch aus. Mir fallen direkt mehrere Betreiber ein, die zu einer komplett veganen Fusion nicht kommen könnten (Empanadas, Grilled Cheese, Spätzle, ...). Ich bin mir relativ sicher, dass die Fusion jetzt schon so ziemlich jeden Stand nimmt, den sie kriegen können.

Außerdem kann der Truck die nicht-vegetarische/nicht-vegane Variante, die sonst auf der Karte steht, nicht anbieten. Dh. jeder Stand führt nur ein oder zwei Gerichte, wo es sonst deutlich mehr Varianten gibt. Den Mehraufwand, ein komplett abgewandeltes, veganes Menü zu entwerfen und das finanzielle Risiko, die Zutaten dafür einkaufen und evtl nicht loszuwerden, kann man den Foodstrucks als Veranstalter kaum zumuten.

TL:DR Die Diskussion ist müßig. Es gibt nicht genügend vegane Foodtrucks, als dass das möglich wäre.
Soldaten sind Mörder

Holly
Beiträge: 79
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 07:59

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Holly » Mo 13. Sep 2021, 20:59

Wer nur vegan fressen will und dabei noch andere meint bekehren zu müssen, soll doch einfach zu Hause bleiben!
Wer nur Fleisch fressen will und dabei noch andere meint bekehren zu müssen, soll doch einfach zu Hause bleiben!
Manchmal ist einfach Fresse halten die beste Lösung.
Dieses Festival lebt und verkörpert den Freigeist!!!
Alle Mal drüber nachdenken...

marlo verwahrlost
Beiträge: 57
Registriert: Di 9. Jan 2018, 08:23

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von marlo verwahrlost » Di 14. Sep 2021, 08:33

Holly hat geschrieben:
Mo 13. Sep 2021, 20:59
Manchmal ist einfach Fresse halten die beste Lösung.

mull
Beiträge: 300
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von mull » Di 14. Sep 2021, 08:43

Holly hat geschrieben:
Mo 13. Sep 2021, 20:59
...Manchmal ist einfach Fresse halten die beste Lösung...
Ich bin aber auch ein Depp,
da habe ich all die Jahre immer gedacht, die Fusion ist nicht nur ein Name sondern Programm und das Interaktion und Kommunikation hier einen wesentlichen Bestandteil bilden... danke für die Erleuchtung :idea:

Eizy
Beiträge: 24
Registriert: Di 3. Jul 2012, 02:49

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Eizy » Di 14. Sep 2021, 15:19

bin dagegen. Wieso? Weils nicht schmeckt. Planet geht eh zu Grunde, so what...das ändern paar Eier nun auch nicht mehr. ¯\_(ツ)_/¯

Holly
Beiträge: 79
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 07:59

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Holly » Di 14. Sep 2021, 22:25

@mull Ich will dir nicht widersprechen.

mull
Beiträge: 300
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von mull » Mi 15. Sep 2021, 05:06

@Holly: Hätte ich von jemandem mit der Devise "Fresse halten!" auch nicht erwartet :roll:

Antworten