Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

floschiflo
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Jun 2015, 10:02

Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von floschiflo » Mo 30. Aug 2021, 13:00

Hallöchen allerseits,

toll war das Wochenende, vielen Dank allen!!

Wäre das hier reddit, dann würde mich dieser Post warscheinlich viel Karma kosten, aber ich wollte den Gedanken trotzdem mal loswerden.

Bei all dem Fokus auf antikapitalismus, anti-ausbeutung, anti-sexismus etc. frage ich mich schon seit Jahren, warum das Festival noch immer nicht konsequent auf veganes Essen&Trinken setzt. Immerhin gibt es kein Fleisch, aber im Jahr 2021 sollte allen klar sein, dass Milch und Eier auch nicht so toll sind. Besonders nicht für die Mutterkühe, denen jedes Jahr die Babys weggenommen werden, die toten (männlichen) Kälber und die geschredderten/vergasten (männlichen) Küken. Die Milch&Eierindustrie ist verantwortlich für schlimmste Ausbeutung (Mensch,Tier & Natur) und wortwörtlich tödlichen Sexismus gegenüber den Tieren.

Viele Festivals haben diesen letzten Schritt von vegetarisch zu vegan schon lange gemacht, selbst viel weniger politische als die Fusion.

Ihr dürft mich jetzt gern zerreißen, aber vielleicht regt der Gedanke ja eine Diskussion dazu an.. :)

Cosmo030
Beiträge: 20
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 14:20

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Cosmo030 » Mo 30. Aug 2021, 16:08

Weil ich und viele andere dir dann mit dem Pizzaschieber von Elfik konsequent beibringen müssten das du vielleicht deine Wahrheit hast und du so viel vegan dort essen kannst wie du willst.
Da hilft dein ideologisches antispe gequatsche auch nicht. Eine befreite Gesellschaft muss nicht auf tierische Produkte verzichten nur respektvoll mit ihnen umgehen. Ja wir sind da noch nicht aber 7 Tage nur vegane Speisen anzubieten wird auf diesem Festival sicher nicht gerade die laune heben und erst Recht nicht eine Kuh retten.
Dann könnten wir uns auch erstmal über die Herstellung der Substanzen die da konsumiert werden unterhalten....

PS: ich habe natürlich jetzt mich bewusst für die "zerreißt mich" Wortwahl entschieden

salsalisano
Beiträge: 5
Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:58

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von salsalisano » Di 31. Aug 2021, 11:26

Ich sehe das mit dem Essen genau so! Ich denke, dass es ein wichtiges Statement wäre und denke, dass alle Besucher*innen sehr gut für diese begrenzte Zeit vegan essen könnten. Man könnte damit außerdem zeigen, wie geil veganes Essen ist und, dass es durchaus auch Fast-Food gibt, welches jeglichen Bock auf fettiges Kater-Essen befriedigt. Ich wäre Pro veganes Festival!

Bert13
Beiträge: 21
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 13:02

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Bert13 » Di 31. Aug 2021, 12:14

Ich brauche nicht unbedingt ausschließlich veganes Essen. Die Fusion strahlt auch mit vegetarischem Essen entsprechende Signale und half mir in den letzten Jahren mich gedanklich und dann auch real vom Fleisch-Suchti auf vegetarische Ernährung umzustellen. Danke dafür!!!!

Allerdings fand ich das Essen auf der Fusion bisher nicht so prall - lecker Saitan Burger ... mit viel Ketchup und Majo (man ist das gesund). Ich habe tatsächlich immer meine Obst-Grundausstattung (Apfel, Banane, Möhren, Trauben und Zitronen für das Bier als geschmackliche Beimischung ;) Zusätzlich Pumpernickel mit Käse (not vegan I know) und Hummus. Perfekt und lecker!!!

plissk3n
Beiträge: 73
Registriert: Di 15. Nov 2011, 16:48

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von plissk3n » Di 31. Aug 2021, 17:26

Das wäre ja mega! Welche Festivals machen das schon?

Brille
Beiträge: 2
Registriert: Di 20. Aug 2019, 19:58

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Brille » Di 31. Aug 2021, 19:34

Also ich fände es auch mega cool, wenn alles Essen vegan wäre. Es wäre aus meiner Sicht ein starkes Zeichen. Könnte z.B. dann noch eine kleine Info zu geben im Programmheft. Ich finde nur vegetarisch ist auch schon ein ideologischer Ansatz, also warum nicht den Schritt zu vegan? Gerade Milchprodukte sind meiner Meinung nach sehr sehr fragwürdig. Ich habe am Wochenende von Elfik zwei vegane Pizzen gegessen und die waren echt lecker, also sehe da kein Problem, evtl. noch eine vegane Soße oben drauf und gut ist, da kann der Pizzaschieber auch gechillt weiter Pizzas schieben. Und ja finde auch das Festival hat was Konsum angeht viele andere problematische Bereiche, für mich aber kein Grund nicht was zu verändern.

98parade
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Sep 2021, 03:28

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von 98parade » Mi 1. Sep 2021, 05:25

Cosmo030 hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 16:08
Weil ich und viele andere dir dann mit dem Pizzaschieber von Elfik konsequent beibringen müssten das du vielleicht deine Wahrheit hast und du so viel vegan dort essen kannst wie du willst.
Da hilft dein ideologisches antispe gequatsche auch nicht. Eine befreite Gesellschaft muss nicht auf tierische Produkte verzichten nur respektvoll mit ihnen umgehen. Ja wir sind da noch nicht aber 7 Tage nur vegane Speisen anzubieten wird auf diesem Festival sicher nicht gerade die laune heben und erst Recht nicht eine Kuh retten.
Dann könnten wir uns auch erstmal über die Herstellung der Substanzen die da konsumiert werden unterhalten....

PS: ich habe natürlich jetzt mich bewusst für die "zerreißt mich" Wortwahl entschieden
Danke! Deinen Text werde ich, wenn‘s io ist, für den privaten Einsatz (tanzveranstaltung etc) klauen.

Was mich angeht ist Zeit kostbar und das trifft hart aber konstruktiv den Nerv.

(sollte vielleicht so oder so ähnlich:) in die festival f.a.q.)

Ich hab noch niemanden getroffen der seine Ideale in der Form (übergriffig light) mitteilt und vielleicht nicht sympathisch aber zumindest authentisch ist.
Authentisch ist für mich, wenn man bei sich nicht nur wo genau auch immer anfängt sondern auch erstmal fertig ist bevor man andere damit behelligt! D.H. man startet bspw mit der Ernährung, dann Drogen, dann Schuhe, dann xyzfck. enden sollte man mit dem Vorsatz immer erst zu fragen, ob der gegenüber auf eine Diskussion in die Richtung Bock hat…

p.s. der Laster der das Leergut am Montag Nachmittag am HT abgeholt hat (beta), kam zusammen mit der Fleischerei Werbung auf seinem Container + Turmbühne im Hintergrund schon bisschen skurril rüber;)

acidfluffy
Beiträge: 2
Registriert: Mi 1. Sep 2021, 13:43

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von acidfluffy » Mi 1. Sep 2021, 13:46

Cosmo030 hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 16:08
Weil ich und viele andere dir dann mit dem Pizzaschieber von Elfik konsequent beibringen müssten das du vielleicht deine Wahrheit hast und du so viel vegan dort essen kannst wie du willst.
Da hilft dein ideologisches antispe gequatsche auch nicht. Eine befreite Gesellschaft muss nicht auf tierische Produkte verzichten nur respektvoll mit ihnen umgehen. Ja wir sind da noch nicht aber 7 Tage nur vegane Speisen anzubieten wird auf diesem Festival sicher nicht gerade die laune heben und erst Recht nicht eine Kuh retten.
Dann könnten wir uns auch erstmal über die Herstellung der Substanzen die da konsumiert werden unterhalten....

PS: ich habe natürlich jetzt mich bewusst für die "zerreißt mich" Wortwahl entschieden
Danke für den Beitrag und ich finde es ja auch bezeichnend, dass wie wenig es geschafft wird auf die konsumierten Substanzen auf der Fusion einzugehen, inwiefern dort ethische Standards durchgesetzt werden sollte. Oder um andere Argumentationen zu verfolgen. Es ist ja auch möglich darauf zu verzichten für ein paar Tage und Spaß geht trotzdem? Ob vegan oder eventuell unethische produzierte/weitergegebene Substanzen.
Ich bin nicht gegen Drogen, finde die Argumentationsweise aber konsequent, immerhin geht es bei manchen Substanzen um Kriege und Menschenleben.

acidfluffy
Beiträge: 2
Registriert: Mi 1. Sep 2021, 13:43

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von acidfluffy » Mi 1. Sep 2021, 13:52

Brille hat geschrieben:
Di 31. Aug 2021, 19:34
Also ich fände es auch mega cool, wenn alles Essen vegan wäre. Es wäre aus meiner Sicht ein starkes Zeichen. Könnte z.B. dann noch eine kleine Info zu geben im Programmheft. Ich finde nur vegetarisch ist auch schon ein ideologischer Ansatz, also warum nicht den Schritt zu vegan? Gerade Milchprodukte sind meiner Meinung nach sehr sehr fragwürdig. Ich habe am Wochenende von Elfik zwei vegane Pizzen gegessen und die waren echt lecker, also sehe da kein Problem, evtl. noch eine vegane Soße oben drauf und gut ist, da kann der Pizzaschieber auch gechillt weiter Pizzas schieben. Und ja finde auch das Festival hat was Konsum angeht viele andere problematische Bereiche, für mich aber kein Grund nicht was zu verändern.
Dann ändern was doch an deinem Konsum, wenn du es als problematischen Bereich siehst. Es gibt da doch bestimmt Möglichkeiten? Ist doch kein Ding, wenn du nur Eigenanbau oder aus geklärten Bezugsquellen Drogen beziehst. Keine Drogen konsumierst, die offensichtlich in Längern angebaut/hergestellt werden, in denen Drogenkriege herrschen.
Dann kann der*die Ticker*in gechillt weiter ticken, die Konsument*innen könen entspannt weiter konsumieren und es finde es eine ernsthafte Auseinandersetzung statt, kein bloßen Lippenbekenntnisse á la "ich fände es anders ja auch besser.

Xilëf
Beiträge: 43
Registriert: So 6. Jan 2019, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Essen auf der Fusion/PlanetC - warum nicht einfach konsequent vegan?

Beitrag von Xilëf » Mi 1. Sep 2021, 16:11

acidfluffy hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 13:46
Cosmo030 hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 16:08
Weil ich und viele andere dir dann mit dem Pizzaschieber von Elfik konsequent beibringen müssten das du vielleicht deine Wahrheit hast und du so viel vegan dort essen kannst wie du willst.
Da hilft dein ideologisches antispe gequatsche auch nicht. Eine befreite Gesellschaft muss nicht auf tierische Produkte verzichten nur respektvoll mit ihnen umgehen. Ja wir sind da noch nicht aber 7 Tage nur vegane Speisen anzubieten wird auf diesem Festival sicher nicht gerade die laune heben und erst Recht nicht eine Kuh retten.
Dann könnten wir uns auch erstmal über die Herstellung der Substanzen die da konsumiert werden unterhalten....

PS: ich habe natürlich jetzt mich bewusst für die "zerreißt mich" Wortwahl entschieden
Danke für den Beitrag und ich finde es ja auch bezeichnend, dass wie wenig es geschafft wird auf die konsumierten Substanzen auf der Fusion einzugehen, inwiefern dort ethische Standards durchgesetzt werden sollte. Oder um andere Argumentationen zu verfolgen. Es ist ja auch möglich darauf zu verzichten für ein paar Tage und Spaß geht trotzdem? Ob vegan oder eventuell unethische produzierte/weitergegebene Substanzen.
Ich bin nicht gegen Drogen, finde die Argumentationsweise aber konsequent, immerhin geht es bei manchen Substanzen um Kriege und Menschenleben.
Das problem der Szene ist ja nun mal so das man viel und oft sag die Umwelt ist mir wichtig, die armen Menschen in Afghanistan, Gewalt ist keine Lösung, die armen Tiere etc…
Alles wichtige da bin ich mir zu 100% sicher!

Aber mal zusehen das man durch seine Konsum viele viele schlechte Sachen unterstützt wenn auch nicht direkt?
Das ist nicht möglich!
Es ist einfach ein Heuchlerischer Haufen Druffi’s

Aber jetzt hier rum heulen das es Käse gab während Chemie Abfälle in denn Niederlanden in Wälder gekippt werden, Menschen durch Drogen Konsum die Taliban finanzieren
FUSIONBLEIBT

Antworten