Reservierung von Campingflächen

was sonst nicht passt aber geschrieben werden muss.
Antworten
Bolle2019
Beiträge: 11
Registriert: Do 20. Jun 2019, 21:31

Reservierung von Campingflächen

Beitrag von Bolle2019 » Di 27. Apr 2021, 13:03

Dieser Post hier soll nicht voller Empörung strotzen, sondern vielmehr möchte ich hiermit einmal eure grundsätzliche Meinung zu folgendem Sachverhalt erfragen:

Bei der letzten Fusion sind wir mit unserem Auto relativ zeitig am Donnerstag auf dem Festivalgelände eingetroffen und so eigentlich noch optimistisch gewesen, ausreichend zentral gelegene Campingplätze vor zu finden.
Grundsätzlich war es zwar auch noch möglich, in den umzäunten Innenbereich des Camps zu kommen, allerdings war die Suche nach einem Stellplatz für die folgenden Tage dann doch etwas schwieriger als zunächst angenommen. Auf den ersten Blick gab es überall noch eine Menge grüne Wiese mit ausreichend Platz, sobald wir diese Flecken dann aber angesteuert hatten, folgte ein wenig Ernüchterung, denn meistens saßen dort dann ein paar Einzelpersonen, die mit Hilfe von verteilten Gepäckstücken, Flatterband u.ä, größere Bereiche für die später ankommenden Freunde reserviert haben.

Ich kann es ja gut verstehen, dass man besonders in größeren Gruppen auch alle dicht beieinander campen haben möchte. Auch dass man vielleicht mal Platz für 1,2 Nachkömmlinge, deren Zelte und das Auto freilässt.... Aber in 2019 hatte ich eher den Eindruck als wenn viele es genau anders herum gehandhabt haben: Da bekam man eher den Eindruck als wenn 1,2 Personen extra früh vorausgeschickt worden, um dann vor Ort Flächen zu reservieren, die eine übers gesamte Wochenende verteilt nachkommende Fußballmannschaft beherbergen konnte.

Wie gesagt: ich kann die Beweggründe auf der einen Seite gut verstehen - auf der anderen Seite waren wir nach einer Weile schon ziemlich angenervt mit nur einem Auto und 3 Personen dauernd weitergeschickt zu werden, weil "im Laufe des Tages / morgen nochmal 10 Mann/Frau nachkommen"...

Ich denke mir "wer zuerst kommt, mahlt zuerst" sowie Rücksichtnahme auf andere Besucher:innen sollte schon irgendwie eingehalten werden.
Dieses übermässige(!) Reservieren für späte Nachkömmlinge finde ich hingegen schon etwas egoistisch und asozial denen gegenüber, die vielleicht auch extra früher anreisen um noch einen schönen Spot als Camp zu bekommen.
Mich hat das doch sehr an diese (deutsche?) Unart aus dem Urlaub erinnert, bei welcher einige Frühaufsteher schon vor dem Frühstück ihre Badetücher auf den Poolliegen verteilen, damit man mittags in jedem Fall auf die reservierte Liege in bester Lage zurückgreifen kann.

Wie sind da eure Erfahrungen? Gibt es vielleicht sogar besondere Handlungsanweisungen für die eingesetzten Ordner, wie in solchen Fällen zu handhaben ist?

hypnofrosch
Beiträge: 10
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:14

Re: Reservierung von Campingflächen

Beitrag von hypnofrosch » So 2. Mai 2021, 22:34

oh ja, ich kann dich total verstehen. Für mich wurde auch schon reserviert und ich war seehr dankbar dafür.
Bisher sind wir für nächstes Jahr eine Crew von fast 20 Leuten und es wäre natürlich schön alle beisammen zu sein. Die meiste Zeit verbringt man doch sowieso auf dem Gelände. Und auch verstreut :lol:
2019 war ich beim Zelt-Campingplatz. dort war alles viel entspannter. Es war massig Platz, lediglich am Wochenende haben sich noch ein paar Menschen bei uns unter unserem zusammengeschusterten bunten Schattenplatz eingenistet, was super schön war :)
Von anderen Festivals kenne ich es auch eher so, dass man eben mehrere Freunde verteilt hat und die Spots mal bei Gelegenheit abklappert und vorbei schaut.
So ein Festival wird doch erst vollkommen wenn man neue Leute kennen lernt und frei ist und neues entdeckt.

Antworten