Handy App & Fazit Gedanken

urcho
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Jan 2014, 23:31

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von urcho » Di 11. Dez 2018, 23:29

o1927717 hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 14:59
Anfahrt (nein och habe keine zeit wochenlang mit dem fahrrad anzureisen, was auch wieder verpflegung kostet) , zelt, verpflegung pro tag. Da bist du locker mal mit 250 gesamt dabei, wenn du nicht gerade um die ecke wohnst.

35 euro verpflegung? Ist das ein scherz? für 4 Tage? das wäre gerade mal ein Getränk und nicht mal ne ganze Fallaffel am Tag.

Was soll ich dazu sagen? Bei dir habe ich den Eindruck, dass du nicht so sehr an einer Lösung interessiert bist, sondern eher am Jammern. Oder du bist noch sehr jung und hast dieses Ding mit "Verantwortung für sich selbst übernehmen" noch nicht ganz verstanden. Da kann ich bloß spekulieren.

Aber in der Tat bin ich vielleicht zu sehr von meiner eigenen Situation ausgegangen. Ich wohne tatsächlich nicht weit weg in Berlin und die Fahrtkosten fallen oft weg, weil mich jemand mitnimmt. Gleichzeitig besitze ich eine gute Camping-Ausrüstung, so dass ich nicht auf teure Snacks vor Ort angewiesen bin.

Was ich deshalb noch ergänzen möchte:
  • Die Anreise kann natürlich noch mal extra zu Buche schlagen. Da jeder von einem anderen Ort aufbricht, lässt sich das schwer vergleichen. Mit öffentlichem Nahverkehr kommt man in Deutschland aber erstaunlich gut durchs Land, auch für sehr wenig Geld. Man kann mit dem Quer-durchs-Land-Ticket praktisch von jedem Ort in Deutschland für unter 20 Euro zur Fusion fahren.
  • Das Zelt, das du ansprichst, kostet natürlich auch Geld. Die Anschaffungskosten eines Zelts zu 100% als Fusionkosten zu betrachten halte ich für ausgemachten Quatsch. Ich empfehle dir, einmal in ein gutes Zelt zu investieren. Es gibt immer wieder Auslaufmodelle von Tatonka, Salewa, North Face etc. für unter 200 Euro. Bei guter Behandlung hält so ein Zelt durchaus 10 Jahre. Die Kosten für einen einzelne Übernachtung kannst du dir selbst ausrechnen, in dem du den Kaufpreis durch die Übernachtungen im Zelt teilst.
  • Ich kenne ja nicht deine Ernährungsgewohnheiten, aber ich komme mit 8 Euro am Tag gut klar. Auch hier ein Lifehack für dich: Selbst kochen. Wasser gibt es auf der Fusion ja gratis. Und es geht daher bloß darum, Gewicht bei den Nahrungsmitteln zu reduzieren. Linsen, Nudeln und Reis haben kaum Wasser und sind daher leicht, außerdem sind sie eine nahrhafte und sehr günstige Basis. Darüber hinaus muss man schauen, was man noch an Gemüse schafft im Rucksack, ich nehme persönlich auch immer gern Käse und ein Brot mit. Camping-Kocher, -Besteck, und -Geschirr solltest du ebenfalls einplanen. (Ich weiß, diese Ausrüstung kostet extra. Aber es lohnt sich, siehe Zelt.)
  • Alkohol und Drogen sind teuer. Einfach weglassen soweit möglich.
In diesem Sinne: Wer will findet Wege, wer nicht will, findet Gründe.

Müllpfandmarke
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 15:00

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von Müllpfandmarke » Mi 12. Dez 2018, 14:54

mal wieder nicht schlecht hier. 145 takken für ein festival mit um die 1.000 acts und wo jeder essen und getränke überall mit hinnehmen kann - wow was ne abzocke. in welcher welt lebt ihr sonst so? klar, das fusion festival investiert einen teil der einnahmen in irgendwelche projekte. das is sinn der sache und wer die projekte scheiße findet, sollte nicht kommen, denn es warten genug, die das ding gerne unterstützen. einfach mal den kopf einschalten.
der vergleich mit anderen festivals ist hierbei leider quatsch, denn festivals die mit sponsoren (fast alle anderen) arbeiten, haben dadurch schon den großteil der kosten drin. dieses 'mimimi, alles wird teurer und raider heißt nicht mehr twix' nervt nur - die 90er sind vorbei!

und wer meint, das festival ist zu teuer, kann doch gerne ein eigenes machen. ist gar nicht schwer und würde ne menge leute freuen.
Wer hat's gewusst? Wieder keiner. War ja klar!

annarbnk
Beiträge: 1
Registriert: Di 18. Dez 2018, 14:58

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von annarbnk » Di 18. Dez 2018, 14:59

also, wenn du schon weißt, dass du dich für die fusion registrieren willst ne. und du weißt, dass ticket letztes jahr 125 war und eventuell bissl teurer wird dieses jahr. warum fängst du nicht an schon nach fusion 2018 jeden monat 10 euro zurückzulegen, statt dich aufzuregen, dass ein festival mit 70k besuchern, das 5 tage lang geht, 145 euro kostet? i will never understand.
tschüss ebenfalls.

Botinquiered
Beiträge: 3
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 16:44

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von Botinquiered » Fr 21. Dez 2018, 16:47

Ich erwarte viel mehr vom Kulturuniversum.

r25d01
Beiträge: 13
Registriert: Di 19. Mär 2013, 15:17

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von r25d01 » Fr 21. Dez 2018, 20:10

Bin ich der Einzige, der die Handy App (trotz anfänglicher Skepsis) ziemlich cool fand?
Ich fand die Übersichtlichkeit toll und habe mich dadurch weniger durch die Programmübersicht wühlen müssen als in den Vorjahren. Und übermäßig am Handy hing ich dadurch auch nicht.

Pladde
Beiträge: 245
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 13:48

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von Pladde » Fr 21. Dez 2018, 20:21

r25d01 hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 20:10
Bin ich der Einzige, der die Handy App (trotz anfänglicher Skepsis) ziemlich cool fand?
Ich fand die Übersichtlichkeit toll und habe mich dadurch weniger durch die Programmübersicht wühlen müssen als in den Vorjahren. Und übermäßig am Handy hing ich dadurch auch nicht.
Ich fand die App auch nicht verkehrt

blnblnbln
Beiträge: 25
Registriert: Di 28. Jun 2016, 15:11

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von blnblnbln » Fr 21. Dez 2018, 20:29

Ich war wieder kurz davor den Kopf gegen die Wand zu knallen beim ersten Post hier. Hab ich nicht, sonst werd ich noch genauso "eingeschränkt.

Die Fusion geht 5 Tage und kostet 140 irgendwas euro. Ich verdiene gut. bin gerne im Kapitalismus, mir ist das egal. Aber auch für Leute die wenig verdienen sind 145 € für 5 Tage "Entertainment" oder "paralleluniversum" leistbar. Halt vielleicht dann einfach weniger Feuerwerk kaufen und das ganze etwas "bewusster" erleben. Andere große Festivals kosten für 3 Tage 250 €...

Ich fand die App super. Weiter so.

Irgendwann hilft es vermutlich auch einfach mal arbeiten zu gehen. Willkommen in der Realität! In der DDR wärt ihr Schönwetterkommunisten Vollzeit am arbeiten gewesen ohne Festival.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2094
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von DieEnteMedusa » Fr 21. Dez 2018, 23:02

r25d01 hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 20:10
Bin ich der Einzige, der die Handy App (trotz anfänglicher Skepsis) ziemlich cool fand?
Nö.

Ich fand vor allem, dass es dazu geführt hat, dass wesentlich weniger zerfledderte Programme & Timetables auf dem Boden rumgeflogen sind als in die Jahre zuvor.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Kerbonaut
Beiträge: 9
Registriert: Di 14. Jun 2016, 16:08

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von Kerbonaut » Mi 2. Jan 2019, 10:56

Bei der Fusion geht es um "Ferienkommunismus" ;) . Der Gedanke ich zahle 145Euro und erwarte entsprechend Gegenleistung ist der normale kapitalistische Reflex eines jedem von uns aber er steht konträr zum Ziel der Fusion!
Viel entscheidender ist doch das es Menschen gibt die nicht in der Lage sind 145Euro aufzutreiben. :idea: Vielleicht können wir für die nächste Fusion ein freiwilligen Solibeitrag in ein Topf zahlen der genau solchen Menschen hilft.

Katzentatze
Beiträge: 25
Registriert: So 3. Jun 2018, 21:15

Re: Handy App & Fazit Gedanken

Beitrag von Katzentatze » Mi 2. Jan 2019, 21:09

Kerbonaut hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 10:56
Bei der Fusion geht es um "Ferienkommunismus" ;) . Der Gedanke ich zahle 145Euro und erwarte entsprechend Gegenleistung ist der normale kapitalistische Reflex eines jedem von uns aber er steht konträr zum Ziel der Fusion!
Viel entscheidender ist doch das es Menschen gibt die nicht in der Lage sind 145Euro aufzutreiben. :idea: Vielleicht können wir für die nächste Fusion ein freiwilligen Solibeitrag in ein Topf zahlen der genau solchen Menschen hilft.
Ich habe mir heute tatsächlich lange Gedanken zu diesem Beitrag gemacht. Interessant. Was ist denn das Ziel der Fusion?
Und wie stellst du dir das mit dem Solibeitrag vor?
Und wer würde in diese Schiene passen, dass er davon profitiert, dass es ihm zusteht?
Mir fallen schon Wege ein, dass jmd kostenlos zur Fusion könnte, aber natürlich, eine Gegenleistung wird erwartet. Für das Ticket kann man als Supporter arbeiten, für die kostenlose Reise werden jedes Jahr aus allen Orten Fahrer gesucht. Einzigst Führerscheinlose hätten da ein Problem.

Also welche Personen sind wirklich bedürftig? Und in welchen Bereichen sind entsprechende Personen wirklich bedürftig? Denn ich habe auch ständig Lebensmittel in der Foodsharing-Box gesehen.

Antworten