Pfandraising!

rauchhaus
Beiträge: 85
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:47

Re: Pfandraising!

Beitrag von rauchhaus »

Leider wurde das System an den verschiedenen Bars unterschiedlich gehandhabt. Haben es in meiner Gruppe immer wieder probiert und mal musste man Pfand zahlen wenn man was mitgebracht hat, mal nicht. Manchmal gabs auch Pfand in bar zurück, manchmal nur für ein Getränk den Nachlass, auch wenn man mehrere Flaschen dabei hatte.

Für mich persönlich war das fehlende Pfand schon hart, da ich finanziell gerade nicht gut dastehe und auch überlegt hatte, mein Ticket zurückzugeben, weil ich die 220 € schon gut hätte gebrauchen können. Da ich das Ticket aber schon seit 2020 hatte, hab ich mir gedacht, dass ich ja auch mit Pfand das ganze ein wenig finanzieren könnte. War dann leider nichts und die gestiegenen Preise für Getränke und Essen haben das für mich deutlich verschärft, wodurch ich jetzt noch mehr Schulden bei Freunden machen musste.
Möchte mich jetzt auf keinen Fall als die ärmste Person auf der Fusion bezeichnen, vielen gehts sicher noch schlechter. Aber für mich war das definitiv ein bisschen ein Schock..
Teletubby
Beiträge: 26
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 06:50

Re: Pfandraising!

Beitrag von Teletubby »

Sympathisant hat geschrieben: So 3. Jul 2022, 08:37 Alle Flaschen werden doch dem System wieder zugeführt. Du kannst halt nicht hundertausende Flaschen in Kästen sammeln.
Zudem sind Pfandsammler:Innen in den letzten Jahren zu einem richtigen Problem geworden…

Was genau stört dich denn an dem neuen System? Oder einfach nur bock n bißchen zu pöbeln?! :)
Traurig, dass die Pfandsammler:Innen erst zum „Problem“ geworden sind, seit dabei viele rassifizierte Leute / POC sind….
Teletubby
Beiträge: 26
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 06:50

Re: Pfandraising!

Beitrag von Teletubby »

ufftata hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 22:49 Das Fusion-Pfand abschaffen ist eine schlechte Idee.

Das Pfand-System ist eine wichtige, effiziente und sehr direkte Form der Umverteilung.
Fusion-Pfand abschaffen bedeutet, den einkommenschwachen Festivalbesucher*innen was wegzunehmen, damit die
einkommensstarken Besucher*innen chillaxen können.

Sich von Pfandsammlen gestört zu fühlen ist eine armen-feindliche und klassistische Perspektive.
Es ist, grade auf der Fusion, auch eine rassistische Perspektive, weil viele der "professionell" sammelnden, Schwarze Menschen waren, die man nun versucht durch das Pfand-abschaffen indirekt loszuwerden. Wahrscheinlich weil sie einem beim Feiern zu sehr an die Realität da draussen erinnern, die man eigentlich grad ausblenden will. Aber das is falsch. Es wird immer gesagt es gab Stressige Stimmung mit den Pfandsammlern. Ja, gibt es aber mit den koksern auf Bachstelzen und Trancefloor auch, Gibt es mit den Hansa- Hools die Strukturaufgaben in der Secu auch. Gibt es bei tagelangem Rausch und tausenden Leuten immer. Wird nur unterschiedlich bewertet.

Wenn zb eine zusätzliche Stelle eingerichtet würde, die explizit für Pfand zuständig ist, wären die Bars entlastet.

Außerdem war es dieses Jahr auch umso unlogisher und hat zu Frustration bei den Festival Besucher*innen geführt, dass es zwar offiziell kein Pfand mher gibt und mna nicht mehr sammeln kann, aber sie trotzdem 0,50 cent "Pfand" bezahlen müssen wenn sie drinks kaufen.
Danke, dass Du darauf aufmerksam machst!
Chimay
Beiträge: 51
Registriert: Mo 11. Apr 2022, 12:21

Re: Pfandraising!

Beitrag von Chimay »

rauchhaus hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 10:25 Für mich persönlich war das fehlende Pfand schon hart, da ich finanziell gerade nicht gut dastehe und auch überlegt hatte, mein Ticket zurückzugeben, weil ich die 220 € schon gut hätte gebrauchen können. Da ich das Ticket aber schon seit 2020 hatte, hab ich mir gedacht, dass ich ja auch mit Pfand das ganze ein wenig finanzieren könnte. War dann leider nichts und die gestiegenen Preise für Getränke und Essen haben das für mich deutlich verschärft, wodurch ich jetzt noch mehr Schulden bei Freunden machen musste.
Möchte mich jetzt auf keinen Fall als die ärmste Person auf der Fusion bezeichnen, vielen gehts sicher noch schlechter. Aber für mich war das definitiv ein bisschen ein Schock..
Sorry aber es lagen genug Becher auf dem Boden die man hätte aufsammeln können.
rauchhaus
Beiträge: 85
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:47

Re: Pfandraising!

Beitrag von rauchhaus »

Chimay hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 11:54
rauchhaus hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 10:25 Für mich persönlich war das fehlende Pfand schon hart, da ich finanziell gerade nicht gut dastehe und auch überlegt hatte, mein Ticket zurückzugeben, weil ich die 220 € schon gut hätte gebrauchen können. Da ich das Ticket aber schon seit 2020 hatte, hab ich mir gedacht, dass ich ja auch mit Pfand das ganze ein wenig finanzieren könnte. War dann leider nichts und die gestiegenen Preise für Getränke und Essen haben das für mich deutlich verschärft, wodurch ich jetzt noch mehr Schulden bei Freunden machen musste.
Möchte mich jetzt auf keinen Fall als die ärmste Person auf der Fusion bezeichnen, vielen gehts sicher noch schlechter. Aber für mich war das definitiv ein bisschen ein Schock..
Sorry aber es lagen genug Becher auf dem Boden die man hätte aufsammeln können.
Tatsächlich wusste ich das nicht, da mir immer kommuniziert wurde, dass es kein Pfand gibt. Habe auch nur vereinzelt Becher gesehen. Am Trancefloor hab ich mir mal was im Becher gekauft und kein Pfand zurück bekommen.
ufftata
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Jul 2022, 22:28

Re: Pfandraising!

Beitrag von ufftata »

Ich finde es übrigens nichts verwerfliches, "faul" zu sein
Die Abwertung oder sich-lustig-machen über irgendwelche "faulen" Festivalbesucher*innen die deswegen auch keinen Pfand verdient haben gibt mir ganz schön Gehard Schröder Vibes.
Chimay
Beiträge: 51
Registriert: Mo 11. Apr 2022, 12:21

Re: Pfandraising!

Beitrag von Chimay »

rauchhaus hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 12:05 Tatsächlich wusste ich das nicht, da mir immer kommuniziert wurde, dass es kein Pfand gibt. Habe auch nur vereinzelt Becher gesehen. Am Trancefloor hab ich mir mal was im Becher gekauft und kein Pfand zurück bekommen.
An jeder bar an die ich mich erinnern kann, stand sowohl oben in groß, als auch unten in klein, auf was es Pfand gab, und auf was nicht. Und zwar, das es bei Bechern Pfand gibt!

Mir ist bewusst, das man sich auf der Fusion auf wichtigeres und schöneres widmen will, als die Kosten, Pfand, etc.

Aber gerade als jemand, der sich Geld von seinem Freunden leihen muss, sollte man doch Mal 5 Minuten Zeit nehmen und das System verstehen, anstatt blind drauf loszukaufen.

Ich bin aber schon am Sonntag als supporter angereist und konnte mir am Anfang alles in Ruhe durchlesen. Ggf muss das von der Fusion nochmal im Vorfeld deutlicher kommuniziert werden.

----

Faul sein ist auch kein Problem. Aber dann darf ich mich im Nachgang nicht Beschweren, das ich kein Pfand bekommen habe bzw jedes Mal 50 Cent extra zahlen musste bei einem neuen Getränk.darum ging es mir
rauchhaus
Beiträge: 85
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:47

Re: Pfandraising!

Beitrag von rauchhaus »

Chimay hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 12:28
rauchhaus hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 12:05 Tatsächlich wusste ich das nicht, da mir immer kommuniziert wurde, dass es kein Pfand gibt. Habe auch nur vereinzelt Becher gesehen. Am Trancefloor hab ich mir mal was im Becher gekauft und kein Pfand zurück bekommen.
An jeder bar an die ich mich erinnern kann, stand sowohl oben in groß, als auch unten in klein, auf was es Pfand gab, und auf was nicht. Und zwar, das es bei Bechern Pfand gibt!

Mir ist bewusst, das man sich auf der Fusion auf wichtigeres und schöneres widmen will, als die Kosten, Pfand, etc.

Aber gerade als jemand, der sich Geld von seinem Freunden leihen muss, sollte man doch Mal 5 Minuten Zeit nehmen und das System verstehen, anstatt blind drauf loszukaufen.

Ich bin aber schon am Sonntag als supporter angereist und konnte mir am Anfang alles in Ruhe durchlesen. Ggf muss das von der Fusion nochmal im Vorfeld deutlicher kommuniziert werden.

----

Faul sein ist auch kein Problem. Aber dann darf ich mich im Nachgang nicht Beschweren, das ich kein Pfand bekommen habe bzw jedes Mal 50 Cent extra zahlen musste bei einem neuen Getränk.darum ging es mir
Ja, sicher bin ich da auch mit dran Schuld, habe immer nur gelesen dass es 50 ct Pfand sind. Becher hab ich aber wie gesagt auch nicht viele gesehen und als ich mal einen zurückzugeben habe und mir dann gesagt wurde, dass es kein Pfand zurück gibt, hab ich das halt abgeschrieben und mich auf Festival konzentriert.
Habe auch nicht allzu viele Getränke an der Bar gekauft, da ein Freund sein Dosenbier mit mir geteilt hat. Ich wollte das Pfand zur Finanzierung des Essens nutzen.
ottscout24
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Jun 2022, 23:20

Re: Pfandraising!

Beitrag von ottscout24 »

:geek: :geek: :geek:
Für ein 70.000 Leute Festival ist es natürlich nicht einfach im Nachhinein den ganzen Pfand zu sortieren, ich finde es aber echt ne Scheissidee den ganzen Pfand einfach als Bruchglas zu behandeln und ist einfach ne fette Umweltsünde. Gerade in Zeiten in denen man an jedem Ende Gas einsparen sollte, Glasproduktion ist Gaskonsumption!
Ein Vorschlag, den ich auch schon gelesen hatte war, dass man sich zumindest für die gesammelten ungelabelten Veltinsflaschen zwar kein Geld sondern einfach Bier "auszahlen" lassen kann, finde ich einen Schritt in die richtige Richtung und mMn bei der nächtsen Fusion (mit Pfandraising) unerlässlich. Es kann doch nicht sein, dass die Veltinsbrauerei extra gut zu erkennende Flaschen rausgibt und diese dann im Bruchglas landen :-/
Darüber hinaus würde es die finanzielle Situation für manche Menschen entspannen ohne, dass die hier so oft erwähnte aggressive Pfandsammlerei (von der ich ehrlich gesagt noch nicht so viel mitbekommen hab) weitergeht.
Ausserdem wurde das System echt kryptisch erklärt und weitere Schilder an den Sammelbehältern wären gut gewesen, damit die Leute kapieren das Glas nicht neben, sondern in den Container zu hauen und den restlichen Müll anders zu entsorgen...
:geek: :geek: :geek:
CptKriechstrom
Beiträge: 6
Registriert: Mo 20. Jun 2022, 14:48

Re: Pfandraising!

Beitrag von CptKriechstrom »

ottscout24 hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 13:21 Ausserdem wurde das System echt kryptisch erklärt und weitere Schilder an den Sammelbehältern wären gut gewesen, damit die Leute kapieren das Glas nicht neben, sondern in den Container zu hauen und den restlichen Müll anders zu entsorgen...
An jedem IBC-Container und an jeder "Kistenstation" stand welche Flaschen an den jeweiligen Ort gehören.
Antworten