Pfandraising!

McShu
Beiträge: 9
Registriert: Di 4. Jul 2017, 12:00

Re: Pfandraising!

Beitrag von McShu »

Die Pfandsammler*innen waren in den letzten Jahren nicht nur für das Personal an den Bars problematisch. Uns wurden mehrfach leere Flaschen aus dem Camp, teilweise sogar aus den Vorzelten weg gesammelt, ein Getränk zum tanzen abzustellen, ging gar nicht mehr, das war nach ein paar Minuten verschwunden. Hatte man eine fast leere Flasche in der Hand, wurde man auch direkt darauf angesprochen, ob man sie nicht leer machen und mit geben will. Ich fand das ziemlich störend.

Andererseits waren die Tanzflächen dieses Jahr wirklich extrem mit Flaschen und Bechern zugemüllt. Schwierig. Ob es nicht eine Lösung sein könnte, Supporter als Pfandsammler*innen zu rekrutieren?
rauchhaus
Beiträge: 85
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 20:47

Re: Pfandraising!

Beitrag von rauchhaus »

Mir sind auch die Barflaschen und Becher überall aufgefallen. War teilweise richtig zugemüllt damit und viele Scherben auf dem Floors. Auch war das System etwas undurchsichtig und wurde an etlichen Bars unterschiedlich gehandelt. Mal gabs Pfand zurück, mal nicht, mal musste man kein neues Pfand zahlen, mal nur für maximal ein Getränk. Habs irgendwann aufgegeben zu verstehen und meine Flaschen einfach an die Bar gestellt.

Ich denke, dass das ein Experiment war und der KuKo sich damit befassen wird.

Dass Leute die quasi professionell Pfand sammeln ein Problem sein können kann ich verstehen und daher wird wohl auch mit neuen Systemen experimentiert. Vielleicht könnte man auch einfach die Rückgabemenge begrenzen. 3 Teile pro Person oder so. Dann lohnt es sich zumindest weniger und die Leute haben zumindest einen kleinen Anreiz, ihren Müll wegzubringen.
MasterLee0423
Beiträge: 8
Registriert: Di 28. Jun 2022, 07:28

Re: Pfandraising!

Beitrag von MasterLee0423 »

Bei der Bar am roten Platz lag ein Flyer auf der mit guten Argumenten zum Ausdruck brachte, dass das Pfandsystem von 2022 wahrscheinlich noch viel Spielraum für Verbesserungen hat. Meine Idee wäre, dass man sich das Pfand nur in Elektrobier/Konsumationsgutschein zurückbekommt und nich in Euro.
Wer Sehen lernen will, muss die Wahrnehmung von seiner Erwartung befreien.
Kassiopeio
Beiträge: 30
Registriert: Do 23. Jun 2022, 19:53

Re: Pfandraising!

Beitrag von Kassiopeio »

MasterLee0423 hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 13:06 Bei der Bar am roten Platz lag ein Flyer auf der mit guten Argumenten zum Ausdruck brachte, dass das Pfandsystem von 2022 wahrscheinlich noch viel Spielraum für Verbesserungen hat. Meine Idee wäre, dass man sich das Pfand nur in Elektrobier/Konsumationsgutschein zurückbekommt und nich in Euro.
Fände ich einen super Ansatz. Würde einerseits das professionelle Pfandsammeln unterbinden oder zumindest viel komplizierter machen (die müssten ihre Konsum-Marken dann ja erstmal an andere Festivalbesucher*innen verkaufen, um an Geld zu kommen). Und andererseits wird den ordentlicheren und/oder sparsameren Feiermenschen weiterhin ein zusätzlicher Anreiz gegeben, beim Weg zur Bar auch mal ein paar herumliegende Flaschen mitzunehmen.
Vinegar
Beiträge: 10
Registriert: Di 21. Jun 2022, 09:28

Re: Pfandraising!

Beitrag von Vinegar »

Guter Ansatz. Gleichzeitig kann am System noch gefeilt werden. Armen Menschen sollte eine Gelegenheit gegeben werden, günstig an Getränke oder Essen ranzukommen. Ich denke aber nicht, dass das alte System dafür die Lösung war. Die Veränderung geht in die richtige Richtung. Ist im jetzigen Zustand aber noch unfair/unausgereift.
MindlessGenius
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 22:36

Re: Pfandraising!

Beitrag von MindlessGenius »

McShu hat geschrieben: Mo 4. Jul 2022, 10:38Andererseits waren die Tanzflächen dieses Jahr wirklich extrem mit Flaschen und Bechern zugemüllt.
Da hab ich allerdings den Anspruch an meine Mitmenschen, dass die sich auch völlig unabhängig vom Vorhandensein eines Pfandsystems drum kümmern. dass niemand barfuß in Scherben tanzt.
Guise
Beiträge: 47
Registriert: So 1. Jun 2014, 15:13

Re: Pfandraising!

Beitrag von Guise »

Kann nochmal eben jemand das neue Pfandsystem erklären? Finde spontan nichts im Newsletter.

Offenbar habe ich es nicht verstanden: Ich zahle an der Neuland Bar pro Getränk (Rhabarberschorle) 3x0,50 € Pfand (auch explizit auf der Preisliste so beschrieben), bringe die Flaschen zurück und bekomme dann aber gesagt, es gibt kein Pfand auf die Flaschen. Ich habe generell immer großzügig Trinkgeld gegeben und auch nicht diskutiert, aber irgendwie kam ich mir da kurz verarscht vor..

Ich hatte es so verstanden, dass man quasi kein extra Pfand bezahlt und eigenverantwortlich die Flaschen in die dafür aufgestellten "Container" wirft. Ich meine auch dass bei den meisten Bars von "Pfand" keine Rede war. Kann mich aber täuschen.
Zuletzt geändert von Guise am Di 5. Jul 2022, 16:43, insgesamt 2-mal geändert.
RoofDamage
Beiträge: 456
Registriert: Di 30. Jun 2015, 00:35

Re: Pfandraising!

Beitrag von RoofDamage »

Guise hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 16:41 Kann nochmal eben jemand das neue Pfandsystem erklären? Finde spontan nichts im Newsletter.

Offenbar habe ich es nicht verstanden: Ich zahle an Neuland Bara pro Getränk 0,50 € Pfand (auch explizit auf der Preisliste so beschrieben), bekomme dann aber gesagt es gibt kein Pfand auf die Flaschen. Ich habe generell immer großzügig Trinkgeld gegeben und auch nicht diskutiert, aber irgendwie kam ich mir da kurz verarscht vor..
Wenn du eine leere Flasche mit zur Bar gebracht hast, dann sind diese 50 Cent "Solibeitrag" entfallen. Fand das ganze auch irgendwie albern.
Yence
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Jun 2018, 22:48
Wohnort: Berlin

Re: Pfandraising!

Beitrag von Yence »

War es erlaubt, z.B. 3 Pfandflaschen zurückzugeben und so für ein Bier nur 2,50 zu bezahlen?

Ich habe immer nur meine eigene Flasche zurückgegeben. Manchmal habe ich auch meine Flasche wenn sie leer war einfach hingestellt bzw. in den Bierkästen gesteckt und beim nächsten Kauf unterwegs zur Bar eine andere Flasche auf dem Boden gesucht (und schnell gefunden).
pink
Beiträge: 87
Registriert: Do 5. Jul 2018, 15:55

Re: Pfandraising!

Beitrag von pink »

Yence hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 16:55 War es erlaubt, z.B. 3 Pfandflaschen zurückzugeben und so für ein Bier nur 2,50 zu bezahlen?
Nein. Nur eine Flasche pro gekauftem Getränk, für das dir dann die 50 cent Spende "erlassen" werden.
Antworten